Seit mehr als 55 Jahren ist INPHO Imaging & Business die „Pflichtlektüre“ für Entscheider der Foto-, Imaging- und Consumer Electronics-Branche. 

 

INPHO garantiert die flächendeckende Belieferung der führenden Fachhändler aus den Bereichen Foto und Consumer-Electronics. 

 

Durch eine exklusive Liefervereinbarung mit den führenden Fachhandels-Kooperationen wie Ringfoto, Europafoto oder Expert ist gewährleistet, dass jedes Mitglied und jede Filiale dieser Verbundgruppen INPHO Imaging & Business regelmäßig druckfrisch über die Zentrale erhält. Mitglieder von Optimal Foto können INPHO Imaging & Business völlig kostenlos abonnieren. Und Mitgliedsunternehmen von ElectronicPartner haben jederzeit kostenlosen Zugang zu den aktuellen INPHO E-Paper-Ausgaben über das EP Intranet.

16.02.2019

ElectronicPartner behauptet sich in schwierigem Marktumfeld

Das wechselhafte und herausfordernde Geschäftsjahr 2018 spiegelt sich auch in den verschiedenen Teilergebnisse der Verbundgruppe Electronic Partner wider.

Während die internationalen Landesgesellschaften und die Marke EP: erneut ein Umsatzplus verbuchen konnten, war das Gesamtgeschäft leicht rückläufig. Die Gründe dafür erläutert Electronic Partner-Vorstand Karl Trautmann (Foto): „Wir haben uns 2018 im deutschen Markt zum einen noch stärker auf unsere Kernkompetenz konzentriert, den qualifizierten Fachhandel. Zum anderen haben wir auf der Großfläche bei MEDIMAX künftige Weichen gestellt und neue Konzepte vorbereitet.“

Insgesamt schloss die Verbundgruppe das Geschäftsjahr mit einem Zentralumsatz von 1,659 Milliarden Euro ab und lag damit knapp unter Vorjahr (- 2,1 Prozent). Auf den Kernmarkt in Deutschland entfielen davon 1,266 Milliarden Euro, auf die europäischen Landesgesellschaften 393 Millionen Euro. Das entspricht einem Wachstum von 2,1 Prozent im Vergleich zu 2017 in den Niederlande, Österreich und der Schweiz.  

Die Vertriebslinie EP: konnte seit dem Start der Qualitätsoffensive in 2014 ihren Umsatz jährlich steigern. Im zurückliegenden Jahr lag die Umsatzsteigerung bei 1,5 Prozent, nach Aussagen von ElectronicPartner hat sich die Vertriebslinie damit insgesamt 7,5 Prozent besser als der Markt entwickelt.

16.02.2019

Canon stellt EOS RP vor

Die spiegellose Vollformatkamera Canon EOS RP versteht sich als passendes Produkt für Anwender, die in das EOS R System von Canon einsteigen möchten.

Sie ist gut geeignet für Reise-, Landschafts- und Porträtfotografie. Die EOS RP verfügt über einen extrem schnellen Autofokus und gehört zu den kleinsten und leichtesten digitalen Vollformatkameras mit Wechselobjektiven.

Anwendern steht das gesamte Portfolio der EF und EF-S Objektive von Canon zur Verfügung. Canon hat in diesem Zusammenhang die Entwicklung des RF 24-240mm f/4-6.3 IS USM angekündigt.

Hauptleistungsmerkmale:
• Vollformat-CMOS-Sensor mit 26,2 Megapixeln
• Leichtbaugehäuse aus Magnesiumlegierung
• Dual Pixel CMOS AF
• 4K-Video
• DIGIC 8 Prozessor
• WLAN und Bluetooth
• Drei EF-EOS R Adapter zur Kompatibilität mit EF und EF-S Objektiven verfügbar

Preise und Verfügbarkeiten (UVP):
• EOS RP Body inkl. Mount Adapter EF-EOS R: 1.499 Euro
• EOS RP Kit mit RF 24-105 inkl. Mount Adapter EF-EOS R: 2.499 Euro
• Erweiterungsgriff EG-E1: 79 Euro

Alle Geräte sind voraussichtlich Ende Februar verfügbar.

14.02.2019

Olympus: 16,6-fach Zoomobjektiv für Micro Four Thirds

Das M.Zuiko Digital ED 12-200 mm 1:3.5-6.3 für spiegellose Systemkameras verspricht mit seiner 16,6-fachen Vergrößerung eine gute optische Leistung über den gesamten Brennweitenbereich.

Dank des schnellen und hochpräzisen Autofokus, des staub- und spritzwassergeschützten Designs sowie der kompakten und leichten Bauweise ist das neue Zoomobjektiv geeigneter Begleiter für Landschafts-, Street- und Peoplefotografen. Das M.Zuiko Digital ED 12-200 mm 1:3.5-6.3 wird ab Ende März 2019 für 899 EUR/1.099 CHF erhältlich sein.

Merkmale:
• 16,6-fache Vergrößerung, weltweit stärkste Zoomleistung bei Objektiven dieser Klasse1
• Kompaktes, leichtes, staub- und spritzwassergeschütztes sowie frostsicheres Gehäuse
• Hervorragendes optisches Design mit ausgezeichneter Abbildungsleistung über die gesamte Brennweite
• Präziser High-Speed-AF für Bild- und Videoaufnahme
• Ideal für Landschaft, Street und People
• Erstklassige Nahaufnahmeleistung, Mindestarbeitsabstand von ca. 10 cm
• Abmessungen: maximaler Durchmesser Ø77,5 mm x Länge 99,7 mm
• Gewicht: ca. 455 g

12.02.2019

BITKOM: Kunden schätzen Click & Collect

Alternative Zustellmöglichkeiten werden in Deutschland immer beliebter. Das hat eine repräsentative Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter 1.086 Internetnutzern ab 14 Jahren ergeben. Demnach hat mehr als jeder vierte Online-Käufer (26 Prozent) den Service „Click & Collect“ schon einmal genutzt. Vor zwei Jahren waren es erst 22 Prozent. Ein weiteres Fünftel (18 Prozent, 2017: 21 Prozent) will diesen Service in Zukunft gerne nutzen.

Mit dem Angebot Click & Collect haben Kunden die Möglichkeit, Produkte online zu bestellen und diese dann im Laden abzuholen. 29 Prozent der Frauen und 23 Prozent der Männer haben das bereits gemacht. In den jüngeren Altersgruppen hat rund ein Drittel den Service genutzt: Im Alter von 14 bis 29 Jahren sind es 32 Prozent, bei den 30- bis 49-Jährigen 33 Prozent. Weniger beliebt ist das Angebot im Alter. Von den 50- bis 65-Jährigen haben 18 Prozent den Service genutzt, in der Altersgruppe 65 Plus sind es 13 Prozent. 

12.02.2019

Cewe: Dividende soll auf 1,95 Euro steigen

Der Vorstand der Cewe Stiftung & Co. KGaA hat in seiner heutigen Sitzung beschlossen, dem Aufsichtsrat auf Basis der vorläufigen, nicht testierten Ergebnisse des Geschäftsjahrs 2018 die Anhebung der Dividende auf 1,95 Euro je dividendenberechtigter Aktie vorzuschlagen (Dividende für das Geschäftsjahr 2017: 1,85 Euro).

Vorbehaltlich der Zustimmung des Aufsichtsrats in seiner Bilanzsitzung am 21. März 2019 sowie der Aktionäre im Rahmen der ordentlichen Hauptversammlung am 5. Juni 2019 entspricht die nun vorgeschlagene Dividende von 1,95 Euro je Aktie auf Basis des Jahresendkurses 2018 von 62,10 Euro einer Dividendenrendite von 3,1%. „Es ist die zehnte Dividendenerhöhung in Folge und zugleich die höchste Dividende der Unternehmensgeschichte“, so das Unternehmen.

11.02.2019

Fachgeschäfte gründen Fotoprofi GmbH

Die bisher unabhängigen Fotofachgeschäfte fotofrenzel GmbH, Foto-Markt-Video GmbH und Hobby Foto Andreas Raether GmbH & Co. haben das gemeinsame Unternehmen Fotoprofi GmbH. In diesem Jahr wird sich außerdem Photo Planet der neuen Firma anschließen.

Bereits seit 1987 kooperieren die Fotofachhandels-Unternehmer Wolf-Dieter Frenzel (fotofrenzel), Heinz Primm (Foto-Markt-Video) und Andreas Raether (Hobby Foto) in eigenen Worten „eng und freundschaftlich“: Zunächst im Einkauf, dann in gemeinsamen Aktionen und schließlich auch in Marketing und Administration. „Die Fusion zur Fotoprofi GmbH ist eigentlich nur der letzte konsequente Schritt des Weges, den wir schon über 30 Jahre zusammen erfolgreich gehen,“ beschreibt Andreas Raether den Zusammenschluss.

Geschäftsführer der Fotoprofi GmbH sind Andreas und Julius Raether sowie Heinz und David Primm. Valentin Raether verantwortet den wichtigen Bereich Online-Marketing/Social Media.

Traditionell spielen bei den Partner-Unternehmen seit vielen Jahren umfangreiche Bilddienstleistungen eine große Rolle – dies soll auch unter neuer Flagge weiter verfolgt und intensiviert werden. So verfügt jedes Fotoprofi Ladengeschäft über mindestens einen eigenen Laboranten/Laborantin sowie ein Nass-Lab. Außerdem bietet Fotoprofi eine eigene Gestaltungssoftware, einen Überspielservice und viele weitere Angebote rund ums Bild. Der eigene Online-Auftritt fotoprofi.de bündelt zahlreiche Dienstleistungen des neuen Unternehmens. 

08.02.2019

Cewe: Alle Unternehmensziele erreicht

Die Cewe Stiftung & Co. KGaA hat sämtliche Umsatz- und Ergebnisziele für das Geschäftsjahr 2018 erreicht.

Der Umsatz stieg nach vorläufigen Berechnungen um 9,0 Prozent auf 653,3 Millionen Euro (2017: 599,4 Millionen Euro, Umsatzziel 2018: 630 Millionen Euro bis 665 Millionen Euro). Dies erreichte Cewe durch ein Wachstum beim Fotobuch und weiteren Fotogeschenken im Weihnachtsgeschäft. Damit kann der Finisher der allgemeinen Einzelhandelsschwäche 2018, die durch die schwachen Sommermonate geprägt wurde, trotzen.

Das Unternehmen profitiert außerdem vom Trend zu mobilen Endgeräten und Apps: Immer mehr Menschen fotografieren mit ihren Smartphones und bestellen auch mobil immer mehr Fotoprodukte mit den eigenen Bildern.

In Summe verbesserte sich das operative Ergebnis (EBIT) um 9,2 Prozent auf 53,7 Millionen Euro (2017: 49,2 Millionen Euro) und liegt damit am oberen Rand des EBIT-Zielkorridors 2018 von 48 Millionen Euro bis 54 Millionen Euro. Für einen Wachstums- und Ertragsschub sorgte das vierte Quartal 2018: Mit einem Umsatz von 261,6 Millionen Euro (+11,6 Prozent), einem EBIT von 55,7 Millionen Euro (+20,8 Prozent) übertraf Cewe die starken Vorjahreswerte.

07.02.2019

Vanguard: Neuer Vertriebs- und Marketingleiter

Die Vanguard Deutschland GmbH hat mit Tim Vogel die Vakanz in der Vertriebs- und Marketingleitung neu besetzt.

Nach vielen Jahren in der CE – und Fotobranche, unter anderem für Sony, war er zuletzt als Vertriebsleiter für einen CE-Distributor tätig. In seiner Funktion als Director Sales & Marketing berichtet Vogel direkt an Firmeninhaberin Anne Lee.

„Vanguard ist in der Fotobranche als auch im Jagd- und Outdoorsegment eine feste Größe. Ich freue mich sehr, zusammen mit einem tollen und motivierten Team die Marke Vanguard weiter zu entwickeln und Marktanteile hinzu zu gewinnen.“, kommentiert Tim Vogel seine neue Aufgabe.

05.02.2019

Ceconomy: Neubesetzung des Vorstands abgeschlossen

Jörn Werner ist ab 1. März 2019 CEO des Unternehmens, Karin Sonnenmoser übernimmt gleichzeitig die Position des CFO. Mit den beiden Berufungen schließt CECONOMY die umfassende Neuausrichtung des Vorstands erfolgreich ab.

Jörn Werner (57, Bild links) stand von 2015 bis 2018 an der Spitze der Werkstattkette A.T.U Auto-Teile-Unger Handels GmbH & Co. KG, dessen Aufsichtsratsvorsitz er im Mai letzten Jahres übernahm. Davor verantwortete er als CEO die strategische Neuausrichtung der ElektronikHandelskette Conrad Electronic SE. Werner ist Experte für digitale Transformation von Geschäftsmodellen und internationale Wachstumsstrategien und verfügt über Expertise im komplexen Filialgeschäft sowie im Multichannel-Handel.

Karin Sonnenmoser (49, Bild rechts) war zuletzt für Finanzen und Beschaffung beim börsennotierten österreichischen Leuchtenhersteller Zumtobel Group AG verantwortlich. Ihre berufliche Laufbahn startete im VW Konzern, wo sie unter anderem Geschäftsführerin Finanzen und Controlling der VW Sachsen GmbH inklusive der Gläsernen Manufaktur in Dresden war.

Das operative Geschäft der zentralen Ceconomy-Beteiligung Media-Saturn-Holding GmbH wird auch nach der Neuaufstellung des Vorstands unverändert durch Ferran Reverter, Vorsitzender der Geschäftsführung (CEO), gesteuert.

31.01.2019

Geschäftsführerwechsel bei der Tamron Europe GmbH

Michael Dickel wird neuer Geschäftsführer der Tamron Europe GmbH. Am 1. Februar 2019 folgt er auf Peter Rosenthal, der sich Ende Januar aus dem Berufsleben zurückzieht.

Michael Dickel (56) ist seit 1997 bei Tamron beschäftigt. Zuletzt war er als General Manager und Vice President innerhalb der Geschäftsleitung der Tamron Europe GmbH mitverantwortlich für die positive Entwicklung des Unternehmens. Zu seinen vorherigen Stationen zählen unter anderem die Position des Marketing Managers und des General Sales Directors. Dickel wird den zuletzt eingeschlagenen Erfolgskurs des Unternehmens fortführen und die Marke Tamron in den Geschäftsfeldern Foto- und Industrieobjektive weiter stärken.

Peter Rosenthal (64) war über dreißig Jahre lang bei Tamron beschäftigt. Er hat die 1982 gegründete Tamron Vertriebs GmbH und spätere Tamron Europe GmbH in Deutschland erfolgreich mit aufgebaut. Als Geschäftsführer der Tamron Europe GmbH hat er eine Vielzahl innovativer Produkte in den europäischen Markt eingeführt und die Markenbekanntheit Tamrons nachhaltig ausgebaut.

31.01.2019

Tetenal befindet sich in „ordentlicher Abwicklung“

Zu den gegenwärtigen Entwicklungen rund um Tetenal in Norderstedt teilt der Insolvenzveralter mit (in Auszügen):

„Am 15. Januar 2019 wurde White & Case Partner Dr. Sven-Holger Undritz zum Insolvenzverwalter der Tetenal Europe GmbH bestellt. (…) Angesichts des stark rückläufigen Marktes der Analogfotografie musste das Unternehmen bereits seit 2014 erhebliche Verluste hinnehmen. Die Tetenal hatte im September 2018 Eigenantrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Bisher konnte der Geschäftsbetrieb dank des tatkräftigen Engagements der Mitarbeiter und der Treue der Stammkunden uneingeschränkt fortgeführt werden.

Daneben wurde eine bereits zuvor eingeleiteter Investorensucheprozess fortgesetzt. Diesen hatte das in der Krise befindliche Unternehmen vor mehr als einem Jahr in Gang gesetzt. Ein Investor konnte auch im Rahmen des Insolvenzverfahrens nicht gefunden werden. Angesichts dessen wird nunmehr die geordnete Abwicklung, insbesondere durch Ausproduktion eingeleitet. Damit wird den Kunden die Möglichkeit gegeben, letzte Aufträge zu platzieren.

Voraussichtlich im April 2019 wird der Standort Norderstedt dann endgültig geschlossen werden. Von der Insolvenz sind rund 100 Mitarbeiter betroffen. Mehr als die Hälfte der Mitarbeiter ist noch im Rahmen der Ausproduktion tätig. Mitarbeiter der Tetenal haben sich zu einer Initiative zusammengeschlossen, die an einem Konzept arbeitet, wie sie trotz Liquidation des Unternehmens künftig in eigener Regie bewährte Tetenal-Produkte erhalten oder auch neue Produkte entwickeln können. (…)

Die ausländischen Tochtergesellschaften in England, Frankreich und Polen sind von der Insolvenz nicht direkt betroffen. Hingegen hat auch die Tetenal Imaging Service GmbH, welche Servicedienstleistungen erbringt, Insolvenzantrag gestellt.“

29.01.2019

BVT trauert um Willi Walgenbach

Willi Walgenbach (Foto: BVT)

Der Handelsverband Technik (BVT) trauert um sein langjähriges Vorstandsmitglied Willi Walgenbach. Er ist am 27. Januar 2019 im Alter von nur 72 Jahren verstorben. Der Düsseldorfer Fachhändler hat sich mehrere Jahrzehnte lang ehrenamtlich für Kollegen, den Fachhandel und die Branche engagiert. Von 1984 bis 2014 war Walgenbach im Vorstand des heutigen Handelsverband Technik (BVT) tätig. Seit 2014 unterstützte er „seinen“ Fachverband als Geschäftsführer der Förderungsgesellschaft für den Radio- und Fernseh-Einzelhandel mbH weiter.

„Der Vorstand und das Team des BVT trauern um einen herzensguten Kollegen und engagierten Mitstreiter. Das Mitgefühl gilt seiner Familie“, so schließt eine Pressemitteilung des BVT.

28.01.2019

Degreef & Partner: Betreuung für den deutschen Markt

Mit Wirkung vom 8. Januar 2019 haben Walter Zemke und Joachim Stein Produkte des niederländischen Unternehmens Degreef & Partner in das Portfolio ihrer Handelsvetretungen aufgenommen. Sie decken damit den süddeutschen Raum ab. Die übrigen Bundesländer werden durch den niederländischen DACH-Country Manager Jelger Frankhuizen betreut.

Degreef & Partner mit Sitz im niederländischen ‘s-Hertogenbosch hat seine Produktpalette für den deutschen und österreichischen Markt sukzessive ausgebaut und ist überdies offizieller Lieferant von Ringfoto und Fotoco. Das Produktportfolio umfaßt jetzt die folgenden Marken:

Leofoto (Stative, Köpfe und Zubehör), Billingham (britische Fototaschen), PolarPro und PGYTech (Drohnenzubehör), Lume Cube (kompakte LED-Leuchten für Fotografie, Vlogging, Drohnen und Actioncams), Carry Speed (Kameragurtsysteme und Fotofilter), Sensor Swab (Sensor-Reinigungssytem), Jobu Design (Kardanköpfe), MacWet (Fotohandschuhe), Pro-Mounts (Zubehör für Actioncams).

Diese Produktgruppen werden von Walter Zemke in Baden-Württemberg, von Joachim Stein im Saarland, in Rheinland-Pfalz, Hessen und Bayern und von DACH-Country Manager Jelger Frankhuizen in den restlichen Bundesländern vertreten.

28.01.2019

Fujifilm verkauft einmillionste instax-Kamera in Deutschland

Foto: Fujifilm Imaging Systems

Im Rahmen des Weihnachtsgeschäfts 2018 wurde die insgesamt einmillionste instax Sofortbildkamera in den deutschen Handel ausgeliefert.

Weltweit verkauften sich die Sofortbildkameras und Printer bereits über 37 Millionen Mal. In Deutschland wurden inzwischen 93 Millionen Sofortbilder der Marke Fujifilm instax seit dem Marktrelaunch von instax im Jahr 2009 in Deutschland abgesetzt.

Mit dem Weihnachtsgeschäft 2018 verzeichnet Fujifilm mit den instax-Produkten in Deutschland ein Wachstum in Höhe von 40 Prozent. Im internationalen Vergleich lag der deutsche Markt damit deutlich über dem weltweit prognostizierten Wachstum für 2018. Zum starken Wachstum hat die nachhaltige Markenbekanntheit in der Zielgruppe der 16- bis 25-Jährigen in Deutschland beigetragen.

Bildunterschrift: Freuen sich über die einmillionste in Deutschland abgesetzte instax-Sofortbildkamera (v.r.n.l.): Ryuichi Matoba, Senior Vice President bei Fujifilm Europe; Bernd Gansohr, Geschäftsführer Fujifilm Imaging Systems; Stephan Althoff, Produktmanager instax.

25.01.2019

Voigtländer: Neue Objektive

Ab Ende Januar 2019 im Handel verfügbar: die beiden Objektive von Voigtländer 21 mm 1:3,5 Color-Skopar asphärisch VM und 35mm / 1:2,0 Ultron asphärisch VM.

Damit bietet der Traditionshersteller ein kompaktes Super-Weitwinkelobjektiv beziehungsweise ein Objektiv mit klassischer Weitwinkelbrennweite mit asphärischen Linsen. Die beiden VM-Objektive sind im „Vintage-Look“ designt und kombinieren ein klassisches Außendesign mit einem Innenleben, das aus modernster Produktionstechnik stammt.

Trotz geringer Größe lassen sich die Bedienelemente dank hochpräziser Fertigungstechnologie leicht und intuitiv betätigen. Mittels eines kleinen Verstellhebels am Fokussierring lässt sich beispielsweise die Entfernung schnell einstellen, ein Feature ideal für Schnappschüsse.

Die im komplett aus Metall gefertigten Gehäuse verbauten Linsenelemente sorgen im Zusammenspiel mit den Blendenlamellen für Abbildungsleistung ab einer Nahgrenze von 50 cm bzw. 58 cm. Mit 170 g und 180 g liegen beide Objektive in einem sehr angenehmen Gewichtsbereich, die optional erhältlichen Sonnenblenden aus leichtem Aluminium unterstreichen den Vintagelook.

Beide Objektive lassen sich mittels Adapter an zahlreichen aktuellen Digitalkameras mit MFT- oder E-Bajonett verwenden.

UVP:
• 21 mm 1:3,5 Color-Skopar asphärisch VM: 799 Euro; Gegenlichtblende LH-11: 99 Euro
• 35mm/1:2,0 Ultron asphärisch VM: 749 Euro; Gegenlichtblende LH-12: 99 Euro

25.01.2019

Canon Deutschland: Offizieller Supplier der Berlinale

Canon Deutschland unterstützt dieses Jahr erneut die Internationalen Filmfestspiele Berlin als Offizieller Supplier bei der fotografischen Dokumentation der 69. Berlinale.

Zum 16. Mal stattet Canon Deutschland die Festivalfotografen mit professionellem Foto- und Filmequipment aus. In diesem Jahr vom 7. bis 17. Februar mit dabei: Die Modelle EOS-1DX Mark II, EOS 5D Mark IV und die professionelle spiegellose Vollformatkamera EOS R.

24.01.2019

100 Jahre Olympus: Neuheiten-Trio zum Jahresstart

Der japanische Kamerahersteller feiert in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag und präsentiert in diesem Zuge zum Jahresbeginn drei Neuheiten für professionelle Fotografen.

Highlight ist die neue OM-D E-M1X (Foto). Robust und mit integriertem Akkuhandgriff, ist sie mit leistungsstarker Bildstabilisierung (IS) ausgestattet. Das Autofokussystem wurde weiterentwickelt und zwei TruePic VIII Bildprozessoren ermöglichen schnelle Reaktionsgeschwindigkeit sowie High-Res-Shots aus der Hand. Die OM-D E-M1X ist mit der gesamten Palette an professionellen Micro Four Thirds Objektiven und Zubehör von Olympus kompatibel und ab Ende Februar zum Preis von 2.999 Euro (Body) erhältlich.

Als Ergänzung zur neuen OM-D E-M1X erweitert Olympus sein Zubehörangebot für professionelle Fotografen um ein neues wetterfestes Blitzsystem, bestehend aus Blitz FL-700WR, Funkauslöser FC-WR und Funkempfänger FR-WR, für kabellose Shootings in nahezu jeder Umgebung. FL-700WR (UVP 349 Euro), FC-WR (UVP 299 Euro) und FR-WR (UVP 199 Euro), werden genau wie das neueste Systemkameraflaggschiff OM-D E-M1X ab Ende Februar erhältlich sein.

Für Fans des klassischen OM-D Designs wiederum gibt es eine auf weltweit 2.000 Stück limitierte Silver-Edition der OM-D E-M1 Mark II. Sie wird ab Ende Februar 2019 zu einem unverbindlichen Verkaufspreis von 1.699 Euro (nur Body) erhältlich sein.

24.01.2019

Wehmeier neuer Leiter des Geschäftsbereichs Felix Schoeller

Mit Wirkung vom 1. Januar hat Dr. Lutz Wehmeier (50, Foto) die Verantwortung für den Geschäftsbereich Felix Schoeller der Felix Schoeller Group übernommen. Im Rahmen seiner neuen Aufgaben in der Felix Schoeller Group ist Wehmeier für die Business Units Digital Media und Release verantwortlich.

Die Stelle war im letzten Sommer vakant geworden durch den Wechsel des langjährigen Geschäftsbereichsverantwortlichen Guido Hofmeyer in die kaufmännische Leitung (CFO) des Osnabrücker Spezialpapierunternehmens.

Wehmeier ist promovierter Biologe mit funktionsübergreifender Managementerfahrung in den Bereichen Vertrieb & Marketing, F&E, Produktion und Finanzen. Vor seinem Wechsel zur Felix Schoeller Group war Wehmeier Vice President der Business Unit „Healthcare“ der Jenoptik AG, Jena. Zuvor war er als Vice President der Produktdivision „Technical Glass Solutions“ bei Schott Technical Glass Solutions GmbH, Jena; einem Unternehmen der Schott AG, Mainz, beschäftigt. 

23.01.2019

Pictrs Photo Award 2019: Shopsystem ruft Fotowettbewerb aus

Pictrs, Shopsystem für Fotografen, ruft erstmals einen Fotowettbewerb aus: den Pictrs Photo Award 2019 zum Thema „Hauptsache grün“. Teilnehmen kann jeder, der einen Pictrs-Account besitzt und den Link zur Wettbewerbs-Fotogalerie im Shop mit maximal zwei Fotos bis zum 31.03.2019 per E-Mail an info@pictrs.com schickt.

Zur Motivwahl teilt das Unternehmen mit, erlaubt sei fast alles, solange das Motiv einen auffälligen Grünanteil aufweist. (Mehr Infos) Auf die drei Bestplatzierten warten Sachpreise im Gesamtwert von über 1000 Euro.
• 1. Platz: Pictrs Photo Award 2019 (Foto); Siegerfoto auf Leinwand in 120 x 80 cm; Promopaket: Bewerbung des Siegerfotos; Siegel “Gewinner Pictrs Photo Award 2019” zum Einbinden auf der Website
• 2. Platz: ein Jahr lang kostenfreie Nutzung des Pictrs-Shops im Profi-Flex-Tarif mit 100 GB Speicherplatz und eigener SSL-Domain; das prämierte Foto, kaschiert auf Forex der Größe 60 x 40 cm
• 3. Platz: ein Jahr lang kostenfreie Nutzung des Pictrs-Shops im Profi-Tarif mit 25 GB Speicherplatz; das prämierte Foto, kaschiert auf Alu-Dibond der Größe 20 x 30 cm

Die Fachjury des Pictrs Photo Award 2019 besteht aus sechs Profis der Fotobranche sowie aus dem Medienbusiness: Christoph Beer, Sandrino Donnhauser, Claudia Euen, Tina Hartung, Adelina Horn und Tom Thiele. Alle Einsendungen, die die Teilnahmebedingungen erfüllen, werden der Jury nach Einsendeschluss anonymisiert zur Bewertung zur Verfügung gestellt. Mehr zur Jury unter https://www.pictrs.com/photoaward2019#Jury

Die Sieger werden im Mai 2019 bekannt gegeben.

22.01.2019

E-Commerce: Auch in 2018 zweistelliges Wachstum

Mit einem Plus von 11,4 Prozent auf 65,10 Mrd. Euro ist der Brutto-Umsatz mit Waren im E-Commerce im Jahr 2018 weiterhin zweistellig gewachsen. Der reine E-Commerce-Umsatz steht somit für mehr als jeden achten Euro im Einzelhandel.

Die Online-Marktplätze sind unvermindert stark gewachsen, in der Dynamik aber vom Multichannel-Handel und Internet Pure Playern deutlich überflügelt worden.

Aus den Daten der größten E-Commerce-Verbraucherstudie Deutschlands zeigt sich, dass die Pure Player um 14,0 Prozent bzw. mehr als 1 Mrd. Euro zusätzlichen Umsatz auf 9,77 Mrd. Euro zulegen konnten. Multichannel-Händler wuchsen mit 12,9 Prozent ebenfalls prozentual zweistellig. Über die letzten fünf Jahre betrachtet, haben sich ihre Umsätze von 11,04 Mrd. Euro auf 22,71 Mrd. Euro mehr als verdoppelt. Die Onlinemarktplätze konnten ihr Volumen 2018 um 9,7 Prozent auf 30,62 Mrd. Euro steigern und bleiben der größte Vertriebskanal im deutschen E-Commerce.

Bei den Umsätzen ist der Warengruppen-Cluster „Unterhaltung“ (Bücher/Ebooks/Hörbücher, Bild-/Tonträger, Computer/Zubehör/Spiele/Software inkl. Downloads, Elektronikartikel/Telekommunikation) einer der stärksten Bereiche. Die Warengruppe "Computer/Zubehör/Spiele/Software inkl. Downloads" verzeichnete ein Plus von 18,8 Prozent auf 5,28 Mrd. Euro. Der Einzelbereich "Elektronikartikel und Telekommunikation" wuchs online um 19,3 Prozent und verzeichnete einen Umsatz von 11,79 Mrd. Euro. Das gesamte Cluster „Unterhaltung“ wuchs um 15,6 Prozent auf 23,19 Mrd. Euro und macht damit mehr als ein Drittel des gesamten E-Commerce-Umsatzes aus.

Auf Basis der guten Geschäftsergebnisse des Jahres 2018 erwartet der bevh in diesem Jahr für den E-Commerce einen weiteren Zuwachs um 10,5 Prozent auf rund 71,94 Mrd. Euro.

21.01.2019

Tetenal Europe: Insolvenzverfahren eröffnet

Im September vergangenen Jahres hatte Tetenal Europe beim Amtsgericht Norderstedt einen Antrag auf Sanierung unter Insolvenzschutz gestellt (INPHO berichtete).

Das Ganze sollte mit vorläufiger Eigenverwaltung geschehen, Geschäftsführer Daniel Middendorf blieb also zunächst im Amt.

Doch die Aktivitäten seit September haben offenbar das Ruder nicht herumreißen können: So teilte das Amtsgericht jetzt mit, das am 28.09.2018 bei Gericht eingegangene Insolvenzverfahren über das Vermögen der Schuldnerin sei wegen Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung am 15.01.2019 um 10:30 Uhr eröffnet worden.

Zum Insolvenzverwalter bestellt wurde der Hamburger Rechtsanwalt Dr. Sven-Holger Undritz, Leiter der deutschen Restrukturierungs- und Insolvenzpraxis von White & Case und erfahrener Insolvenzverwalter. Undritz hat bereits zahlreiche Unternehmen überwiegend aus dem norddeutschen Raum durch die Insolvenz begleitet.

18.01.2019

Nikon Days 2019

Von Februar bis Mai 2019 machen die Nikon Days Station in fünf deutschen Städten. Sie wollen Fotoenthusiasten und alle, deren Herz für Fotografie und Kreativität schlägt, die Gelegenheit geben, erfahrene Profis zu erleben und aktuelle Kameramodelle mit unterschiedlichen Objektiven auszuprobieren.

Internationale und nationale Fotografen wie Daisy Gilardini, Jan-Vincent Kleine, Krolop & Gerst Photography, Marcel Lämmerhirt, Jamari Lior, Michael Martin, Markus Mauthe, Lukas Schulze und Florian Smit erzählen in ihren Vorträgen von den Herausforderungen bei der Wildlife-Fotografie, wie Geschichten beim Modelshooting in Szene gesetzt werden oder worauf es ankommt, damit Sportbilder actionreich und dynamisch wirken.

Verschiedene Live-Shootings runden das Programm ab und widmen sich unter anderem dem Einsatz von Dauerlicht oder des Nikon-Blitzsystems im Zusammenspiel mit dem neuen spiegellosen Z-System und welche neuen Möglichkeiten und Inszenierungen dies erlaubt. Neben dem neuen Z-System wird die gesamte Bandbreite an Nikon DSLR-Kameras und Nikkor-Objektiven an zwei Foto-Stationen bereitstehen.

Mehrere Partner vor Ort bilden viele Facetten des digitalen Workflows ab: Adobe, Atomos, Dedo Weigert Film, Epson, Ilford, ProFoto, Saal Digital, Vitec Group und Wacom sind mit vor Ort.

Alle Städte im Überblick:
23.02.2019: Düsseldorf, Intercontinental, Königsallee 59, 40215 Düsseldorf
09.03.2019: Berlin, Sofitel, Augsburger Str. 41, 10789 Berlin
06.04.2019: Hamburg, Hyperion Hotel, Amsinckstraße 39, 20097 Hamburg
27.04.2019: Frankfurt, The Westin Grand, Konrad-Adenauer-Straße 7, 60313 Frankfurt am Main
25.05.2019: München, Leonardo Royal Hotel, Moosacher Str. 90, 80809 München

Weitere Informationen zu den Inhalten der Vortragsthemen, Workshops und Live-Shootings sowie der Partner finden sich auf www.mynikon.de/nikondays

Druckversion Druckversion | Sitemap
© INPHO Imaging & Business