Seit mehr als 55 Jahren ist INPHO Imaging & Business die „Pflichtlektüre“ für Entscheider der Foto-, Imaging- und Consumer Electronics-Branche.

 

INPHO garantiert die flächendeckende Belieferung der führenden Fachhändler aus den Bereichen Foto und Consumer-Electronics.

 

Durch eine exklusive Liefervereinbarung mit den führenden Fachhandels-Kooperationen wie Ringfoto, Europafoto oder Expert ist gewährleistet, dass jedes Mitglied und jede Filiale dieser Verbundgruppen INPHO Imaging & Business regelmäßig druckfrisch über die Zentrale erhält. Mitglieder von Optimal Foto können INPHO Imaging & Business völlig kostenlos abonnieren. Und Mitgliedsunternehmen von ElectronicPartner haben jederzeit kostenlosen Zugang zu den aktuellen INPHO E-Paper-Ausgaben über das EP Intranet.

Foto Mundus, Meppen, nutzt Zahlungsservice von PayPal

Mit der einfach zu integrierenden Ratenzahlungsoption von PayPal können Onlinehändler ihren Kunden anbieten, die in ihrem Shop angebotene Ware in Raten zu bezahlen. Die Lösung funktioniert dabei komplett online und medienbruchfrei.

Käufer erhalten so bei größeren Anschaffungen einfach und schnell mehr finanzielle Flexibilität. Händler wiederum können über das Angebot eines Ratenkaufs höhere Warenkörbe erzielen, neue Kunden gewinnen und die Kundenzufriedenheit erhöhen. PayPal übernimmt für den Fachhandel den kompletten Zahlungseinzug und das Risikomanagement.

Ein Fachhändler, der zufriedener Nutzer der Ratenzahlungsoption von PayPal ist, ist Foto Mundus aus Meppen. Im unten hinterlegten Beitrag berichtet Foto Mundus-Prokurist Benjamin Bergknecht (Foto) über seine Erfahrungen mit dem Online-Bezahldienst.

Foto Mundus setzt auf PayPalPLUS.pdf
PDF-Dokument [134.2 KB]

14.12.2017

VST Studiotechnik: Konzepttage im Januar

Am 13. und 14. Januar 2018 veranstaltet VST Studiotechnik erneut seine Konzepttage. Die Tage mit dem Schwerpunkt des Verkaufstrainigs finden am Unternehmenshauptsitz in Saalfeld (Thüringen) statt.

 

Die Wochenend-Veranstaltung steht unter dem Motto: „Training macht den Meister – Umsatzsteigerung durch sicheren Hochverkauf“. Die intensiven Trainings finden direkt am VST-System in kleinen Gruppen statt. VST-Verkaufsprofis geben zusätzliche Tipps zur Bildauswahl mit dem Kunden und demonstrieren, wie man mit Zeitgewinn und Kreativität erfolgreich hochverkaufen und so den Umsatz pro Kunden steigern kann.

 

Die Teilnahme an der Veranstaltung, die von Samstag, 13 Uhr, bis Sonntag, 14 Uhr, geht, ist bis auf eine Verpflegungspauschale kostenfrei.

 

Mehr Informationen: www.vst-pro.de

12.12.2017

Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand

Zum 80. Geburtstag am 28. November verkündete Rudolph Hanke (Foto rechts) seinen Rückzug aus dem aktiven Geschäftsleben. Zum 31. Dezember dieses Jahres wird er aus der Geschäftsführung des Zubehörspezialisten Hama ausscheiden und damit in den Ruhestand gehen.

Mehr als 60 Jahre lang hat sich der Unternehmer in das Familienunternehmen eingebracht. Nach dem frühen Tod seines Vaters übernahm Hanke bereits 1959 zusammen mit seinem Schwager Adolf Thomas die Geschäftsleitung. Der Gründersohn stand damit 58 Jahre an der Spitze und hat die Geschicke und die Entwicklung des Unternehmens wesentlich mitgestaltet und geprägt.

Viele Jahre war er Technikvorstand, Produktmanager, Produktentwickler und Werbeleiter in Personalunion. Rudolph Hanke kann zurückschauen auf einen 60-jährigen Zeitraum, in dem er eine tragende Säule des Hama-Erfolgs war.

Die Leitung des Unternehmens liegt weiterhin bei Christoph Thomas (Foto links), Hama Geschäftsführer seit 1993, und den Prokuristen Maximilian Bartl, Jörg Hempen, Thomas Kopp und Christian Seel-Mayer.

11.12.2017

HDE: Schwache zweite Adventswoche

Die Umsätze im Einzelhandel lagen in der Woche vor dem zweiten Advent unter denen der Vorwoche. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Trendumfrage des Handelsverbands Deutschland (HDE) bei 400 Unternehmen aller Größen, Standorte und Branchen.

Demnach lagen die Umsätze in der abgelaufenen Woche auch unter denen des Vorjahreszeitraums. Zwar verzeichneten Händler in den Branchen Haushaltswaren und Spielwaren gute Geschäfte. Doch insbesondere der Fachhandel in den Innenstädten, vor allem Händler mit Bekleidung sowie Uhren und Schmuck, leidet unter schwachen Besucherfrequenzen und berichtet von einem sehr verhaltenen Verlauf des diesjährigen Weihnachtsgeschäfts. HDE-Präsident Josef Sanktjohanser (Foto) fordert deshalb von Politik, Kommunen und Gewerkschaften, sich gemeinsam für attraktive Citys einzusetzen und dem Innenstadt- die gleichen Chancen einzuräumen wie dem Online-Handel. „Das anhaltende Gezerre um die Sonntagsöffnungen schadet dem Wirtschaftsstandort Innenstadt massiv“, so Sanktjohanser. Verlierer sind vor allem die Unternehmen und die Beschäftigten des Einzelhandels.

Die Branche erwartet in den kommenden zwei Wochen den Endspurt im Weihnachtsgeschäft. Erfahrungsgemäß greifen die Kunden kurz vor dem Fest noch einmal kräftig zu. Für November und Dezember hat der HDE einen Umsatz von 94,5 Milliarden Euro im Einzelhandel prognostiziert. Das entspricht im Vergleich zum Vorjahr einer Steigerung von drei Prozent. Mehr als zwölf Milliarden Euro davon entfallen auf den Online-Handel, der seine Umsätze im Weihnachtsgeschäft laut HDE-Prognose um zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahr steigern wird.

08.12.2017

Kieler Forum: Zweiter Start des Meisterlehrgangs 2018

Auch 2018 bietet das Photo+Medienforum Kiel wieder den Vorbereitungslehrgang für den Fotografenmeister an.

Aufgrund der hohen Nachfrage für den Lehrgang 2018 ist nun entschieden, einen zweiten Vollzeitlehrgang ab 25.06.2018 anzubieten.

In den zwölf Lehrgangswochen findet die Vermittlung er Theorie- und Praxiseinheiten im Wechsel statt. Im Anschluss an den Lehrgang startet der 3wöchige Prüfungszeitraum.

Ein neuer Teilzeitlehrgang startet im Januar 2019.

Alle Infos finden Sie unter www.photomedienforum.de

05.12.2017

Neu in Berlin: Fachgeschäft für Analogfoto und Schmalfilm

Das Team bei click & surr (v.l.n.r.): Inhaber Jürgen Lossau, Florian Rau, Werkstattleiter Marco Kröger und Gene Schulten.

Deutschlands erstes Fachgeschäft für analoge Foto- und Filmkameras hat jetzt in Berlin-Mitte eröffnet. Das Geschäft nutzt die ehemaligen Räumlichkeiten einer Fleischerei von 1880.

Seit Mitte Oktober werden im floralen Fliesenambiente analoge Sucher- und Spiegelreflexkameras angeboten, auch Schmalfilmkameras sind bei click & surr zu haben. Kodak startet in Kürze mit der Fertigung einer neuen Super-8-Kamera und wird auch den Ektachrome-Farbumkehrfilm wieder einführen. Zur Eröffnung war bei click & surr bereits der Prototyp der neuen Super-8-Kamera zu sehen.

Das vierköpfige Team von click & surr möchte das analoge Fotografieren und Filmen am Leben erhalten. Deshalb haben sie sich dem Verkauf erstklassiger Kameras verschrieben. Und wollen hochwertiges Filmmaterial sowie Zubehör zu günstigen Preisen anbieten.

In der ganzen Welt sind die Spezialisten von click & surr auf der Suche nach gut erhaltenen Kameras. Solche Geräte werden erworben, um sie in der hauseigenen Fachwerkstatt zu prüfen. Verschleißteile werden getauscht, Gehäuse gereinigt, Fehler behoben. Auf jede Kamera, die im Laden steht, bekommt der Kunde ein Jahr Gewährleistung. Ein ausführlicher Filmbericht in der Berliner Abendschau des RBB hat außerdem über 300 vornehmlich ältere Fotofreunde in das Fachgeschäft gebracht, die ihre gut erhaltenen Geräte zum Ankauf angeboten haben.

Doch auch im Verkauf brummt’s. „In den ersten Wochen war vor allem die zeitlos gestylte Olympus Trip 35 mit Selenzellen sehr beliebt, auch Mittelformatkameras sind gefragt. Positiv überrascht hat uns die Tatsache, dass die Hälfte aller Verkäufe an Frauen geht“, sagt Ladeninhaber Jürgen Lossau. „Daneben sind vor allem Super-8-Kameras und die Filme dafür begehrt.“

Neben Kameras erhält man bei click & surr Filme, Projektoren und Zubehör. Auch Seminare und Workshops werden künftig angeboten. Vor wenigen Tagen hat das Team auch einen Online-Shop gestartet. Nähere Infos gibt es unter www.clickundsurr.de.

04.12.2017

Verstorben: Heiko Mohrmann

Am 23. November 2017 verstarb Heiko Mohrmann, Geschäftsführer der allcop Farbbild-Service GmbH & Co. KG, unerwartet nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von 48 Jahren. Er hinterlässt eine Frau und drei Kinder.

Heiko Mohrmann trat im Jahr 2003 ins Unternehmen ein und wurde 2007 zu einem von drei Geschäftsführern berufen. Er verantwortete bei allcop bis zu seinem Tod die Bereiche Vertrieb, Kundendienst und Marketing. Heiko Mohrmann übernahm diese Aufgabe zu einer Zeit, als die Digitalisierung in der Fotobranche zu starken Veränderungen führte, und gestaltete auf vertrieblicher Seite sehr erfolgreich den Wandel allcops von der Analog-  zur Digitalfotografie mit.

Unter seiner Regie konnte allcop viele wichtige Kunden akquirieren. Durch neue Dienstleistungen entwickelte allcop sich vom reinen Fotolabor zum Fulfillment-Partner im Fotofinishing.

Heiko Mohrmann war seit 2010 Vorstandsmitglied im BGL (Bundesverband der Photo-Großlaboratorien).

Seine Aufgaben in der Geschäftsleitung übernimmt ab sofort Monika Sommerfeld, Mitinhaberin der allcop Farbbild-Service GmbH & Co. KG. Auf operativer Ebene führt der bisherige Vertriebsleiter Matthias Zahn die Geschäfte fort.

30.11.2017

Instax Square SQ10: Firmware-Update und neues Farbmodell

Im Mai launchte Fujifilm mit der Instax Square SQ10 eine hybride Sofortbildkamera mit 3-Zoll-Display. Jetzt erweitert das Unternehmen die Farbpalette um ein weißes Modell und bietet gleichzeitig ein Firmware-Update mit neuen Feature.

Dies sind die Neuerungen des Firmware-Updates 2.0:

• Neue Kreativ-Funktion „Partielle Farbe“: Durch das Update steht den Nutzern nun ein zusätzlicher Kunstfilter zur Verfügung. Mit der Funktion „Partielle Farben“ werden Elemente einer Farbe im Bild hervorgehoben, die restlichen Bildelemente werden in S/W dargestellt.

• Zeit zwischen Autofokus und Aufnahme verkürzt: Die Zeit zwischen Betätigung des Autofokus bis hin zur Auslösung der Aufnahme ist mit dem Update um bis zu 30 Prozent reduziert worden.

• Verarbeitung von bearbeiteten Bilddateien: Mit der Firmware-Version 2.0 können nun auch Dateien, die zuvor mit Bildbearbeitungsprogrammen erstellt oder editiert wurden, gedruckt werden.

Automatischer Wechsel zwischen Wiedergabe- und Aufnahmemodus: Nach der Aufnahme eines Bildes wird dieses für wenige Sekunden als Vorschau angezeigt. Danach wechselt die Kamera wieder automatisch in den Aufnahmemodus und das nächste Motiv kann abgelichtet werden.

Funktion zum Löschen des Druckverlaufs hinzugefügt: Mit dem Update ist nun auch das Löschen von zuvor gedruckten Aufnahmen möglich.

Druckeinstellungen werden beim Einschalten der Kamera angezeigt: Die voreingestellte Druckeinstellung (manuell oder automatisch) wird beim Einschalten der Kamera angezeigt. Dies verhindert, dass unabsichtlich instax-Sofortbilder ausgegeben werden.

28.11.2017

Olympus: Global Open Photo Contest 2017-18

Ab sofort lädt die Olympus Corporation Profi- und Amateur-Fotografen aus aller Welt zur Teilnahme am Olympus Global Open Photo Contest 2017-18 ein – unabhängig von der Fotoausrüstung der Teilnehmer. Bis zum 26. Februar 2018 können die Wettbewerbsbeiträge unter https://gopc.olympus-global.com/2017 eingereicht werden.

Mit mehr als 100.000 Einreichungen im Jahr 2016-17 hat sich der bereits zum dritten Mal stattfindende Contest zu einem der führenden Fotowettbewerbe entwickelt. Ziel ist es, die Entwicklung und Verbreitung der Fotografie zu fördern. Die diesjährigen Wettbewerbsthemen beziehen sich allesamt auf die Unternehmenswerte von Olympus. Sie lauten: „Getting Outside“, „Art“, „Power of Life“, „Light“, „Stories“ und „Connections to Cherish“.

Für die Teilnahme können sich Nutzer auf der Contest-Website https://gopc.olympus-global.com/2017 registrieren und bis zu fünf JPEGs pro Kategorie mit einer Größe von maximal 15 MB pro Datei hochladen. Einreichungen sind ab sofort und bis zum 26. Februar 2018 möglich.

Die Gewinner werden von der Jury, bestehend aus sechs namenhaften Fotografen, ausgewählt und Anfang Juni 2018 auf der Website bekannt gegeben. Der Gesamtsieger oder Siegerin aus allen Kategorien erhält eine neue OM-D E-M1 Mark II inklusive M.Zuiko Digital ED 12-40 mm 1:2.8 PRO und 1.000.000 Yen (circa 7.500 Euro). Allen Preisträgern aus den einzelnen Kategorien winken ebenfalls attraktive Preise: Die ersten drei Plätze erhalten jeweils eine Olympus Kamera.

Weitere Informationen zu den Wettbewerbsrichtlinien und -kategorien sowie den Preisen und der Jury finden Sie unter https://gopc.olympus-global.com/2017.

27.11.2017

Multiblitz: Insolvenzantrag

Am 30.10.2017 wurde durch die Geschäftsleitung der Multiblitz Mannesmann GmbH Insolvenzantrag beim Amtsgericht Köln gestellt.

Dazu teilt das Unternehmen mit: "Es ist vorgesehen, dass schon bereitstehende Erwerber den Betrieb aus der Verwaltung übernehmen damit das Geschäft unter neuen Gesellschaftern kurzfristig fortgeführt werden kann.

Der Geschäftbetrieb läuft bis dahin unter der Verwaltung von Herrn RA Dr. Mark Boddenberg uneingeschränkt weiter, so dass unseren Kunden Multiblitz Produkte und Dienstleistungen auch weiterhin uneingeschränkt zur Verfügung stehen."

24.11.2017

Brenner Foto Versand: 12. Fototage Weiden

Am ersten Dezember-Wochenende lädt Fotohändler Brenner Foto Versand erneut zu den „Fototagen Weiden“ in der Max-Reger-Halle in Weiden ein. Die Veranstaltung geht in die zwölfte Runde.

Mehr als 100 Hersteller haben ihr Kommen zugesagt. Produkte können vor Ort zu günstigen Messekonditionen gekauft werden. Die Aussteller bieten an den Messeständen zahlreiche Aktionen. Besitzer von Kameras der Marken Canon, Nikon, Sony und Olympus können beim kostenlosen Check&Clean Service ihre Kamera professionell überprüfen und reinigen lassen. Auf einem Foto-Flohmarkt bietet Brenner eine große Auswahl an Einzelstücken, Restposten und Retourewaren zu Schnäppchenpreisen an.

Im umfangreichen Rahmenprogramm der „FOTOTAGE Weiden“ werden Live-Fotoshootings auf der Studio-Bühne, Mitmachaktionen zum Thema „Light Painting“ sowie 30 Vorträge und Workshops angeboten. Mehr Infos und Voranmeldung unter http://www.fototage-weiden.de.

Im Rahmen der Messe wird außerdem die Ausstellung „Die besten Bilder des Jahres“ des gemeinsam mit dem DVF Bayern (Deutscher Verband für Fotografie) veranstalten Fotowettbewerbs der bayrischen Fotoclubs zu sehen sein. Eine zweite Ausstellung zeigt Bilder des weltgrößten Fotowettbewerbs „Our world is beautiful“. 

Geöffnet ist die Messe am Samstag, 2. Dezember von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag,
3. Dezember von 10 bis 17 Uhr. Der Eintritt zur Messe ist frei.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© INPHO Imaging & Business