Seit mehr als 50 Jahren ist INPHO Imaging & Business die „Pflichtlektüre“ für Entscheider der Foto-, Imaging- und Consumer Electronics-Branche.

 

INPHO garantiert die flächendeckende Belieferung der führenden Fachhändler aus den Bereichen Foto und Consumer-Electronics.

 

Durch eine exklusive Liefervereinbarung mit den führenden Fachhandels-Kooperationen wie Ringfoto, Europafoto oder Expert ist gewährleistet, dass jedes Mitglied und jede Filiale dieser Verbundgruppen INPHO Imaging & Business regelmäßig druckfrisch über die Zentrale erhält.

 

Und Mitgliedsunternehmen von ElectronicPartner haben jederzeit kostenlosen Zugang zu den aktuellen INPHO E-Paper-Ausgaben über das EP Intranet.

09. 12. 2016

Olympus sponsert Teilstipendium für EVA

Olympus vergibt 2017 ein Teilstipendium in Höhe von 5.000,- Euro für einen Teilnehmer des modularen Ausbildungsprogramms für Fotografen „EVA“. Dies entspricht einem Drittel der gesamten Lehrgangskosten.

In die Auswahl kommen alle Interessenten, die sich entweder für das Sommersemester mit Start im April oder für das Wintersemester mit Start im September bewerben. Der oder die Gewinnerin des Stipendiums verpflichtet sich im Gegenzug, regelmäßig Beiträge über seine Ausbildung zu veröffentlichen.

Interessenten fürs Sommersemester können sich noch bis zum 09. Januar 2017 für den Semesterstart im April bewerben. Für das Bewerbungsverfahren zugelassen ist jeder Volljährige, der mindestens die mittlere Reife besitzt, mit einer Bewerbungsmappe in digitaler Form. Unter anderem sind ein Motivationsschreiben sowie ein Portfolio mit fotografischen Arbeiten erforderlich: fünf freie Arbeiten sowie fünf Aufnahmen oder Serien zum vorgegebenen Thema „Ruhe“.

Mehr Infos unter www.eva-macht-fotografen.de/bewerbung

08. 12. 2016

Ricoh Imaging: Theta-Roadshow in DACH

Ricoh Imaging lädt in zahlreichen Städten in der DACH-Region zur Theta-Roadshow ein. Dort können Nutzer die 360-Grad-Panoramakamera und ihre Konnektivität mit Smartphones, Tablets, Virtual-Reality-Brillen und seit kurzem mit der PlayStation®4 von Sony kennen lernen.

 

Im Rahmen der Roadshow präsentieren Promotion-Teams die Ricoh Theta und ihre Möglichkeiten bei ausgewählten Vertriebspartnern. In einigen Städten zeigen zusätzliche Teams die Möglichkeiten der Kamera auf den Einkaufsstraßen in nächster Nähe zu den Fachhändlern.

Die Aktion endet am 15. Januar 2017.

 

Folgende Händler nehmen an der Aktion teil:

Deutschland: Foto Preim Aachen (14.12.2016); Foto Löffler Freiburg (12.2016); Foto Löffler Freiburg (17.12.2016); Foto Erhardt Osnabrück (19.12.2016); Saturn Berlin (19.12.2016); Saturn Berlin (20.12.2016); Kamera-Fotohaus Wiesbaden (21.12.2016); Foto Meyer Berlin (21.12.2016); Fotogena Darmstadt (22.12.2016); Saturn Hamburg (22.12.2016); Saturn Hamburg (23.12.2016); FoBi Foto-Bischoff Bremen (27.12.2016); Foto-Video Sauter München (27.12.2016); Foto Mundus Nordhorn (28.12.2016); Foto-Video Sauter München (27.12.2016); Foto-Video Sauter München (28.12.2016); Foto Koch Düsseldorf (30.12.2016); Foto Wiesenhavern Hamburg (30.12.2016); Mall of Berlin (05.01. – 08.01.2017)

 

Österreich: Foto Kücher Linz (09.12.2016); Fotopro Bären (09.12.2016); Foto Kücher Linz (10.12.2016); Sobotka Wien (12.12.2016)

 

Schweiz: Foto Marlin Basel (08.12.); Fotopro Bären (10.12.); FNAC Geneve Balexert (12.12); Photo Vision Sa Lausanne (13.12.) Photo Vision Sa Neuchatel (14.12.) Photo Vision AG Bern (15.12.) Wuffli Foto Multimedia AG Chur (17.12.2016)

 

07. 12. 2016

11. Fototage in Weiden: Interesse weiterhin groß

Foto: Brenner Foto Versand

Am zweiten Adventswochenende nutzten erneut rund 6.000 Fotoenthusiasten aus dem Bundesgebiet und den Nachbarländern die Gelegenheit, sich bei den Fototage Weiden über die neuesten Trends der Fotografie zu informieren.

 

Der Brenner Foto Versand hatte Hersteller in die Max-Reger-Halle im nordbayrischen Weiden i.d.OPf. eingeladen. Insgesamt zeigten mehr als 100 Anbieter ihre Produkte. Im Fokus der Besucher standen insbesondere die Neuheiten der photokina 2016.

 

Bei den Fototagen gab es für die Besucher neben der Messe auch wieder ein umfangreiches Rahmenprogramm: Showbühne mit Live-Fotoshooting unter fachkundiger Anleitung, Aktionen zum Thema Lightpainting oder auch Vorträge und Workshops. Die Servicetechniker von Nikon, Canon, Sony und Olympus überprüften und reinigten außerdem an beiden Messetagen mehr als 700 Kameras kostenlos. Und gemeinsam mit dem Deutschen Verband für Fotografie (DVF) Bayern veranstaltete der Brenner Foto Versand auch in diesem Jahr einen Fotowettbewerb der nordbayrischen Fotoclubs.

 

Zahlreiche Besucher unterstützten mit einer Spende ein Hilfsprojekt des Lions Club „Goldene Straße“ zur Linderung der Not der Erdbebenopfer in der Region um Weidens Partnerstadt Macerata in Mittelitalien. Veranstalter Leonhard Brenner und sein Team danken allen Besuchern und Ausstellern und laden bereits heute Anfang Dezember 2017 zu den 12. Fototagen nach Weiden ein.

05. 12. 2016

BITKOM: Jeder Fünfte kauft Geschenke „Offline“

Zum Vergrößern auf Grafik klicken. Quelle: Bitkom

Jeder Fünfte (20 Prozent) will in diesem Jahr seine Geschenke ausschließlich im Geschäft kaufen. Das hat eine repräsentative Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom ergeben.

Diese Anzahl wird wahrscheinlich bereits ausreichen, um die Innenstädte in Deutschland zu füllen, ist aber kein wirklicher Grund für den Handel zur Entspannung: Die Anzahl der Weihnachts-Onlineshopper ab 14 Jahren liegt inzwischen bei 69 Prozent (2015: 62 Prozent; 2013: 49 Prozent). In diesem Jahr will sogar mehr als jeder vierte Internetnutzer (28 Prozent) seine Weihnachtsgeschenke ausschließlich im Web bestellen. Immerhin 41 Prozent der Befragten wollen einige, aber nicht alle Weihnachtsgeschenke online kaufen.

Für die Online-Shopper ist das Internet vor allem aus zwei Gründen das Mittel der Wahl. Jeder Zweite (48 Prozent) bevorzugt den Geschenkekauf im Web, weil er dort besser Preise vergleichen kann. 46 Prozent sagen, dass sie sich gerade zur Weihnachtszeit das Gedränge in den Läden ersparen wollen.

Für 6 Prozent der Internetnutzer stellt sich die Frage, wo sie lieber shoppen gehen, überhaupt nicht, denn sie kaufen in diesem Jahr keine Weihnachtsgeschenke.

Hinweis zur Methodik: Grundlage der Angaben ist eine repräsentative Befragung, die Bitkom Research durchgeführt hat. Dabei wurden im November 815 Internetnutzer ab 14 Jahren befragt.

01. 12. 2016

GroTura GmbH: Neuer Außendienstmitarbeiter

Die Grotura GmbH, Anbieter von Foto- und Video-Zubehör, erweitert ihren Außendienstteam. Alexander Zientek wird als Außendienstmitarbeiter den Fachhandel in den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg betreuen.

Zientek war bereits bis 2013 im Vertrieb für Benro tätig, wo er auch seine Ausbildung zum Großhandelskaufmann absolvierte, und kehrt jetzt zurück in die Fotobranche.

Grotura hat als Partner der Mac Group Europe im Jahr 2015 die Marken Benro, Induro, MeFoto, Tenba und Phottix in Deutschland übernommen und vertreibt zudem Produkte der Marken Sunwayfoto und Walkstool.

29. 11. 2016

ISAG: Neues Buchbindesystem

Auf die grosse Nachfrage von Kunden nach Verarbeitungsmaschinen für grossformatige Fotobücher reagiert ISAG zusätzlich mit der noch leistungsstärkeren Version dieses Bindesystems: fastBook Professional 1000. Das neue System wurde erfolgreich auf der photokina 2016 vorgestellt. Zahlreiche Bestellungen während und nach der Messe sind bereits eingegangen.

 

Die Bindemaschine verarbeitet bis zu 1.000 Bögen (2.000 Seiten) pro Stunde und verklebt Fotopapier direkt auf Fotopapier. Damit ist sie noch schneller als die fastBook Professional 600, die 600 Bögen (1.200 Seiten) pro Stunde verklebt.

 

Beide Systemversionen wurden entwickelt für die Produktion von Fotobüchern bis zu Formaten von 18″ x 18″ in LayFlat-Bindung, auch als Panoramabindung oder Leporellobindung bekannt. Diese Fotobuchqualität bietet eine 180-Grad-Öffnung. Das Buch liegt völlig flach und eben und ermöglicht Panorama-Layouts über zwei Seiten.

 

Sowohl fastBook Professional 600 als auch fastBook Professional 1000 sind platzsparend, und die integrierte Hotmelt-Technologie spart Arbeitszeit und Kosten für Verbrauchsmaterial, wie beispielsweise Leim. Für besondere optische und haptische Ansprüche bietet fastBook Professional die Wahl zwischen hochwertigen Echtfotopapieren (AgX) und Papier für Digitaldruck.

28. 11. 2016

HDE: Saisongeschäft startet gemischt

Das Weihnachtsgeschäft im Einzelhandel erreichte in der zurückliegenden Woche das recht gute Niveau des Vorjahres. Überdurchschnittlich gut liefen die Geschäfte in den Stadtteilzentren, Fachmärkten sowie im Einzelhandel mit Unterhaltungselektronik, Möbeln und Einrichtungsgegenständen sowie Bau- und Heimwerkerbedarf. Größere Händler berichten in einer aktuellen HDE-Umfrage von einem guten Geschäftsverlauf, während kleine und mittlere Betriebe mehrheitlich unzufrieden sind.

Auch brachte der erste Adventssamstag noch nicht den großen Ansturm. Gerade in den zentralen Innenstadtlagen berichten gut zwei Drittel der Händler für die vergangene Woche von gegenüber dem Vorjahr gesunkenen Kundenfrequenzen. Die Erwartungen der Händler für die kommenden Wochen sind groß: Über 40 Prozent der Unternehmen geben einen positiven Ausblick.

Dass die meisten Kunden ihre Weihnachtseinkäufe erst für den Dezember planen, zeigt auch eine vom HDE unterstützte Umfrage des ifes Instituts der FOM Hochschule. Demnach kaufen die meisten Verbraucher ihre Geschenke zwischen dem 1. und dem 22. Dezember. Zwei Drittel der Männer und knapp 60 Prozent der Frauen wollen erst dann auf die Suche nach Geschenken gehen.

Für das gesamte Weihnachtsgeschäft erwartet der HDE für November und Dezember erstmals Umsätze von über 90 Milliarden Euro. Im Vergleich zum Vorjahr käme das einem Zuwachs von 3,9 Prozent gleich.

26. 11. 2016

gfu: Starkes Jahresend-Quartal erwartet

Hans-Joachim Kamp, gfu Hans-Joachim Kamp, gfu (Foto: Messe Berlin)

Für das Weihnachtsgeschäft erwartet die Consumer Electronics-Branche in Deutschland in diesem Jahr ein Umsatzvolumen von rund 9,3 Milliarden Euro. Dies entspricht im Vergleich zum Vorjahr einer Steigerung um acht Prozent. Gestützt wird die Erwartung durch das anhaltend gute Konsumklima und die speziell in der Weihnachtszeit hohe Anschaffungsneigung in Deutschland. Die Ergebnisse einer gfu-Studie zur Jahresmitte unterstreicht die Kaufbereitschaft der Konsumenten.

 

In diesem Jahr wird der TV-Bereich das erste Mal seit fünf Jahren wieder positiv sein und damit die klassische Unterhaltungselektronik stabilisieren. Stark steigen soll dabei die Zahl der verkauften UHD-TV-Geräte. Hier erwartet die gfu einen Absatz von rund zwei Millionen Stück, nach einer Million Stück im Vorjahr. Zudem steigt in der Prognose der Durchschnittspreis aller verkauften TV-Geräte um rund vier Prozent auf knapp 600 Euro.

 

Daneben liegt die mobile Mediennutzung weiterhin im Trend. 55 Prozent der Deutschen gaben an, sich bis Ende 2017 ein Smartphone kaufen zu wollen. Für 2016 wiederum erwartet die gfu mit knapp 25 Millionen Smartphones eine leicht rückläufige Entwicklung mit einem stabilen Umsatz von 9,8 Milliarden Euro, bei ebenfalls steigendem Durchschnittspreis. Rund 7,4 Millionen Stück entfallen dabei auf das Weihnachtsgeschäft 2016.

 

Die Produktgruppe der Smartphones wird demnach zu den Umsatzrennern im Weihnachtsgeschäft gehören und auch steigende Absätze von Kopfhörern und Bluetooth-Lautsprechern nach sich ziehen. Hier werden für das letzte Quartal mehr als 3,6 Millionen (+ 12 %) verkaufte Kopfhörer sowie 1,4 Millionen (+ 59 %) verkaufte Bluetooth-Lautsprecher erwartet.

 

„Dank ihrer Innovationskraft und ihrer Dynamik wird sich die Consumer Electronics-Branche im Gesamtjahr auf einem hohen Umsatzniveau im Bereich von 27,5 Milliarden Euro bewegen“, so gfu-Aufsichtsratsvorsitzender Hans-Joachim Kamp (Foto) abschließend.

24. 11. 2016

Fujifilm Imaging Systems: Weihnachts-POS-Aktion

Fujifilm Imaging Systems geht mit der Asterix und Obelix-Aktion am PoS in die nächste Runde. Die rund 450 Handelspartner können verschiedene lizensierte Fotoprodukte im Asterix-Design anbieten. Ein Dekopaket mit weihnachtlichen Postern, Flyern und Fensterklebern soll die entsprechende Aufmerksamkeit erzeugen.

Zu den weihnachtlichen Produkten gehören beispielsweise personalisierbare Weihnachtsgrußkarten (Foto rechts), Gutscheine sowie verschiedene Foto-Kalender. Zusätzlich bietet Fujifilm im Rahmen der Aktion eine „lebensgroße“ Standfigur (Foto links). Diese eignet sich nicht nur als Hingucker im Geschäft, sondern auch als gestalterisches Mittel für Fotoshootings mit den Kunden.

Begleitet wird die Aktion mit Online-Maßnahmen sowie einer Landingpage mit Händlersuche
(www.fujifilm-fotoaktionen.de).

„Das Weihnachtsgeschäft gehört zu den wichtigsten und umsatzstärksten des Jahres“, so Markus Schleicher, Product Manager Imaging Products bei FUJIFILM Imaging Systems. „Mit unserer Asterix-Aktion wollen wir Händler dabei unterstützen, ihre Fotoprodukte pünktlich zum Fest in den Fokus zu rücken.“

23. 11. 2016

Canon: #selfieless-Weihnachtskampagne

Canon ruft im Zuge seiner #selfieless Kampagne dazu auf, den gewohnten Selfie-Modus zu deaktivieren, und stattdessen eine gute Tat für andere fotografisch festzuhalten. Diese Bilder werden schließlich in den sozialen Netzwerken gepostet und mit dem Hashtag #selfieless versehen.

Lee Bonniface, Marketing Director, EMEA-Region bei Canon Europe, sagte: „Es ist für alle einfach, sich zu engagieren. Taten können so groß oder so klein sein, wie es der Einzelne für richtig hält. Die einzige Regel ist, sein Bild mit selbstlosem Geben zu verbinden.“

Im Rahmen der Kampagne hat Canon das Rote Kreuz mit einer Spende in Höhe von einer Million Euro unterstützt. #selfieless hat Menschen in ganz Europa dazu angeregt, mit guten Taten voran zu gehen und Freunde zu nominieren, es ihnen gleich zu tun. Die aktuelle Reichweite innerhalb der sozialen Medien liegt bei 113 Millionen.

Um sich selbst daran zu beteiligen, hält man einfach eine eigene gute Tat in einem Bild fest und teilt dieses unter dem Hashtag #selfieless in den sozialen Medien. Parallel dazu werden drei Freunde nominiert, das Gleiche zu tun.

21. 11. 2016

Cashback-Aktion: „Wir leben Technik“

„Wir leben Technik“ lautet der Slogan der Marketingkampagne, mit der Panasonic den Fachhandel im diesjährigen Weihnachtsgeschäft unterstützen will.

 

Im Mittelpunkt der Kampagne steht eine Cashback-Aktion in Deutschland und Österreich. Diese bietet den Kunden Preisvorteile von bis zu 500 Euro für ein umfassendes Sortiment an 4K-Fernsehern, Blu-ray-Recordern und -Playern, Audio-Systemen und LUMIX G-Wechselobjektivkameras. Die Aktion läuft bis zum 8. Januar 2017 und verspricht rund 500 Millionen Werbekontakte.

 

Begleitet wird die Cashback-Aktion von TV- und Radiospots in regionalen und bundesweiten Medien. Hinzu kommen Printanzeigen in reichweitenstarken Tageszeitungen, eine Online-Kampagne sowie weiterführende PR-Aktivitäten. Zusätzlich stellt das Unternehmen eine umfangreiche Auswahl an POS-Materialien für die Bewerbung der Aktion im Fachhandel zur Verfügung, darunter Aufsteller mit Aktionskarten, Poster und Kartonsticker.

17. 11. 2016

Leica-Nutzer sehen rot: APO-Summicron-M 1:2/50 mm ASPH

Das Leica APO-Summicron-M 1:2/50 mm ASPH. erhält ein neues Farbdesign. Als erstes Leica Objektiv wird es ab Dezember auch in einer rot eloxierten Ausführung angeboten. Geplant ist eine Stückzahl von 100 rot eloxierten Objektiven.

Das Leica APO-Summicron-M 1:2/50 mm ASPH. verspricht hohe Bildschärfe und Kontrastwiedergabe, die bei offener Blende bis in die Bildecken reicht. Der Einsatz eines „Floating Element“ sorgt dafür, dass dies auch bei kurzen Aufnahme-Abständen weitestgehend erhalten bleibt. Insgesamt werden acht Linsen zur Erzielung dieser Leistung eingesetzt.

Wie alle Leica Objektive wurde auch das Leica APO-Summicron-M 1:2/50 mm ASPH. in Wetzlar entwickelt. Als Produkt „Made in Germany“ wird das Objektiv aus hochwertigen Materialien gefertigt und in aufwändiger Handarbeit montiert.

Das Leica APO-Summicron-M 1:2/50 mm ASPH. in der rot eloxierten Ausführung ist zur UVP von 8900 Euro in Deutschland erhältlich.

16. 11. 2016

Expert: Jahresend-Aktion und Jubiläumskampagne

Zum Ende des Jahres begeht expert seine Wunschzettel-Gewinn-Aktion, für die sich die Kunden unter www.expert.de/Wunschzettel registrieren können. Einfach online eine Weihnachtswunsch-Kategorie auswählen und sich damit die Gewinn-Chance auf eines der Überraschungshighlights aus dem riesigen Produktangebot sichern. „Mit der integriert über alle Kanäle aufgestellten Kampagne zeigen wir auch zur Saison die einzigartige Nähe, die expert zu seinen Kunden hat“, so Dietmar Bauer, Marketingleiter der expert AG. Ab dem 01.12.2016 bis zum 22.12.2016 wird dann täglich ein Gewinner ermittelt. Der oder die Glückliche erfährt von seinem/ihrem Gewinn durch Mehmet Scholl, Markenbotschafter von expert.

Direkt nach Weihnachten feiert expert dann 50. Geburtstag. In einer promotionalen Kampagne will die Verbundgruppe ihre Stärken (Produkt- und Serviceangebote, Beratungs- und Empfehlungskompetenz) bewerben. Im Rahmen des Jubiläums gibt es die wöchentlichen „Alles-Gute-Angebote“ mit Topprodukten zu Jubiläumspreisen. Darüber hinaus gibt es regelmäßige Aktionen.

16. 11. 2016

Epson: Michael Rabbe neuer Head of Business Sales

Michael Rabbe übernimmt ab sofort die Position des Head of Business Sales DACH bei der Epson Deutschland GmbH.

Der 41-jährige verantwortet für Deutschland, Österreich und die Schweiz die Bereiche Corporate Account, Private and Public Sector sowie den Fachhandelsvertrieb für Epson Businessdruck, -scan und Projektionslösungen. Rabbe ist bereits seit sieben Jahren bei Epson und war zuletzt als Head of Business Systems Sales EMEAR tätig. Primäre Ziele von Rabbe sind im Rahmen der Epson Strategie, den Wandel von Laser- zu Tintendrucklösungen in Unternehmen zu vollziehen, die Stärkung und den Ausbau der Partnerschaften mit dem Handel voranzutreiben sowie das Projektoren-Business weiterzuentwickeln.

15. 11. 2016

Samyang: Premium-Objektive für Canon EF

Samyang Optics stellt mit den beiden manuellen Vollformat-Objektiven XP 85mm F1.2 und XP 14mm F2.4 für den Canon EF-Mount die ersten Modelle der neuen Premium-Serie vor.

Das XP 85mm ist ein High-Performance Portrait-Objektiv mit höchster Lichtstärke, das XP 14mm ein Weitwinkelobjektiv für Landschaftsfotografen und -filmer mit höchstem optischen Auflösungsvermögen.

Eine Besonderheit stellt die Auto-Exposure-Funktion beider Modelle dar. Der eingebaute Chip ermöglicht die Verwendung dieser Funktion in den Belichtungsmodi Auto/P/A/S/M, lässt eine Indikator-LED leuchten, sobald die Schärfe stimmt und überträgt die EXIF-Daten. Beide Modelle sind schlank und hochwertig verarbeitet und eignen sich für 8k Videos und Fotos mit 50 Megapixeln und mehr.

Verfügbarkeit: Dezember 2016

Preis UVP: je 949 EUR

14. 11. 2016

HDE: Online-Konkurrenz zwingt Handel zum Handeln

Der Einzelhandelsverband HDE hat die aktuelle Studie „Trends im Handel 2025“ vorgelegt. Demnach sind neue digitale Angebote und kanalübergreifende Einkaufserlebnisse für den stationären Handel unerlässlich. Besonders hoch ist der Konkurrenzdruck im Bereich der Consumer Electronics.

Der stationäre Handel ist in den meisten Warengruppen weiter erste Anlaufstelle für Konsumenten, muss aber viel investieren, um seine Vorrangstellung gegenüber den digitalen Wettbewerbern verteidigen zu können.

Immer mehr Kunden erwarten neue Bestell- und Liefermöglichkeiten sowie eine stärkere, nahtlose Verknüpfung aller Geschäftsprozesse. Zudem verschlingt die Neugestaltung der Verkaufsflächen viel Geld. Das zeigen die Ergebnisse der gemeinsamen Studie Trends im Handel 2025 von KPMG, EHI, HDE und Kantar TNS (ehemals TNS Infratest), für die 1.015 Bundesbürger in einer repräsentativen Umfrage zu ihrem Einkaufsverhalten und ihren -erwartungen befragt wurden.

Trotz wachsender Konkurrenz durch Internet- und Versandhandel ist es drei von vier Kunden „auch in Zukunft wichtig, im Laden einkaufen zu können“. Der Anteil des digitalen Handels ist vor allem im Bereich Elektrogeräte vergleichsweise hoch (siehe Schaubild, lässt sich per Klick auf das Bild vergrößern). So sagen die im Rahmen der Studie befragten Kunden, dass sie innerhalb der vergangenen 12 Monate gut die Hälfte ihrer Elektrogeräte (52 Prozent) über das Internet oder den Versandhandel gekauft haben. Bei Textilien und Schuhen liegt der Anteil bereits bei 43 Prozent. Die geringste Quote an Onlinekäufen weist in Deutschland weiterhin der Lebensmittel- und Getränkehandel mit nur 7 Prozent auf.

Im vergangenen Jahr betrug der gesamte Einzelhandelsumsatz 472,4 Milliarden Euro; der Marktanteil des Onlinehandels liegt bei rund zehn Prozent. Vor allem Kunden zwischen 16 und 39 Jahren und aus Haushalten mit mittlerem und höherem Einkommen erwarten zunehmend, dass ihnen der Handel ein nahtloses Einkaufserlebnis auf allen Kanälen gewährleistet. Bereits überdurchschnittlich hoch ist die Nutzungsrelevanz von Omni-Channel-Konzepten in den Bereichen Elektrogeräte, Möbel/Einrichtung/Dekoration und Baumarktartikel.

HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth: „In Zeiten des immer weiter wachsenden Onlinehandels sind im stationären Handel das Einkaufserlebnis und die Verknüpfung mit digitalen Innovationen essentiell, um die Kunden vom eigenen Angebot zu überzeugen.“

11. 11. 2016

Leica präsentiert das TL-System

Basierend auf dem Kamerasystem Leica T, das seit der Markteinführung im Jahr 2014 im Hinblick auf Geschwindigkeit, Bedienung und Flexibilität kontinuierlich weiterentwickelt wurde, bietet die Leica TL nun weiter verbesserte Features und führt das Kamerakonzept mit zusätzlichen Neuerungen und Design-Aspekten fort.

Neu ist zum Beispiel der auf 32 Gigabyte erweiterte und damit doppelt so große interne Speicher. Hinzu kommen Verbesserungen des Autofokus insbesondere im AF-C Modus und Optimierungen der Kompatibilität bei der Nutzung von Leica-Objektiven anderer Kameraysteme. So lassen sich mit der Leica TL beispielsweise auch SL-Objektive einschließlich OIS Funktion und in Kombination mit dem R-Adapter L auch R-Objektive verwenden. Eine neue Leica TL App mit überarbeiteten Funktionen bietet zusätzliche Möglichkeiten beim Teilen der Bilder via E-Mail oder soziale Netzwerke und ist für iOS- und erstmals auch Android-Devices erhältlich.

Die Leica TL wird ab sofort in drei Farbvarianten angeboten: die schwarze und die silberne Ausführung sind baugleich, die titanfarbene Kamera hebt sich durch eine zusätzliche Fase an der Kameraober- und -unterseite hervor. Alle drei Modelle sind für eine unverbindliche Preisempfehlung von je 1650 Euro erhältlich. Neues, funktionales Kamerazubehör wie hochwertige Protektoren aus Nappaleder, die auch beim Akkuwechsel nicht entfernt werden müssen, und passende Tragriemen in den vier Farben steingrau, schwarz, rot und cemento runden das TL-System ab.

11. 11. 2016

Nikon: neue SnapBridge-kompatible Kamera D5600

Nikon erweitert sein Angebot an SnapBridge-kompatiblen Kameras um die D5600. Das Modell bietet unter anderem einen leistungsstarken DX-Format-Sensor mit 24,2 Megapixeln, einen großen ISO-Empfindlichkeitsbereich von 100 bis 25.600 sowie die Bildverarbeitungs-Engine EXPEED 4.

Außerdem nutzt das Modell die SnapBridge-kompatible Technologie Bluetooth® low energy², damit die D5600 eine permanente und stromsparende Verbindung mit einem Smartphone oder Tablet-PC herstellen kann. Bilder in D-SLR-Qualität lassen sich schon unterwegs über die Bluetooth-Verbindung synchronisieren und über das Smart-Gerät teilen. Die unter SnapBridge nutzbare Wi-Fi-Funktion der Kamera ermöglicht auch das Übertragen von Filmdateien auf das Smart-Gerät oder auch die Nutzung des mobilen Endgeräts, um Aufnahmen per Fernsteuerung zu machen.

Die D5600 ist ein erweiterbares System: Sie ist kompatibel mit einer breiten Palette an NIKKOR-Objektiven und Nikon-Blitzgeräten sowie dem Stereomikrofon ME-1 und dem Funkmikrofon ME-W1.

Verfügbarkeit und UVP:
Die Nikon D5600 ist voraussichtlich ab Ende November 2016 im Handel erhältlich.
D5600 Kameragehäuse: 819,00 Euro
D5500 Kit mit AF-P DX NIKKOR 18-55 mm 1:3,5-5,6G VR: 929,00 Euro
D5500 Kit mit AF-S DX NIKKOR 18-105 mm 1:3,5-5,6G ED VR 1.089,00 Euro
D5500 Kit mit AF-S DX NIKKOR 18–140 mm 1:3,5–5,6G ED VR 1.139,00 Euro.

11. 11. 2016

WhiteWall: Neuer Laden in Hamburg

Nach Geschäften in Düsseldorf, Berlin, München und New York eröffnet WhiteWall nun eine weitere Dependance in Hamburg. Dort können Kunden das gesamte Produktportfolio des Online-Fotolabors „zum Anfassen“ erleben. Das Hamburger Team hilft darüber hinaus bei der Wahl der passenden Veredelungsvariante für die eigenen Bilder.

Mit der Eröffnung des fünften Stores baut WhiteWall seine Multi-Channel-Strategie weiter aus. Die Einweihung des neuen Standorts feiert das Online-Labor am 19. November 2016 mit seinen Kunden. Besucher können ganztägig die Produktpalette in Augenschein nehmen und einen Gutschein für einen ultraHD-Abzug unter Acrylgas im XXL-Format gewinnen.

CEO Holger Lendner: „Das Store-Design ist in drei Schritten ganz dem Bestellprozess auf der Website nachempfunden: Nach der Produktauswahl folgt das Festlegen des Formats und anschließend kann optional ein Rahmen hinzugefügt werden. Vom Betreten des Stores bis zur Bestellung eines Produkts werden unsere Kunden in jeder Entstehungsphase an die Hand genommen und begleitet – ein Beratungsangebot, das allen Fotografie-Ansprüchen gerecht wird.“

Druckversion Druckversion | Sitemap
© INPHO Imaging & Business