Seit mehr als 50 Jahren ist INPHO Imaging & Business die „Pflichtlektüre“ für Entscheider der Foto-, Imaging- und Consumer Electronics-Branche.

 

INPHO garantiert die flächendeckende Belieferung der führenden Fachhändler aus den Bereichen Foto und Consumer-Electronics.

 

Durch eine exklusive Liefervereinbarung mit den führenden Fachhandels-Kooperationen wie Ringfoto, Europafoto oder Expert ist gewährleistet, dass jedes Mitglied und jede Filiale dieser Verbundgruppen INPHO Imaging & Business regelmäßig druckfrisch über die Zentrale erhält.

 

Und Mitgliedsunternehmen von ElectronicPartner haben jederzeit kostenlosen Zugang zu den aktuellen INPHO E-Paper-Ausgaben über das EP Intranet.

16.10.2017

Nikon: 100 Tage Jubiläumsaktionen zur Herbst/Winter-Saison

Zum anstehenden Weihnachtsgeschäft startet Nikon mit Cashback- und Trade-In-Angeboten in den Jubiläums-Winter.

Bei der 100 Tage Cashback-Promotion erhalten Käufer ausgewählter Nikon-Spiegelreflexkamera-Kits und ausgewählter NIKKOR-Objektive in Deutschland bis zu 150 Euro Cashback. Der Aktionszeitraum gilt vom 16.10.2017 – 23.01.2018 und bezieht sich auf den Kauf von maximal zwei Aktions-Spiegelreflexkamera-Kits und maximal drei Aktions-Objektiven. Nur die bei teilnehmenden Händlern erworbenen Aktionsprodukte sind teilnahmeberechtigt.

Die Aktion umfasst die Spiegelreflexkamera-Kits der Nikon D3400 und D5600 sowie insgesamt 19 NIKKOR-Objektive für das FX- und DX-Format, darunter viele lichtstarke Objektive sowie Telezoom- und Weitwinkelzoom-Objektive. Mehr Informationen und ausführliche Teilnahmebedingungen finden sich auf www.nikon.de/cashback.

Um in den Genuss des Trade-In Vorteils von bis zu 250 Euro zu kommen, müssen Konsumenten eine gebrauchte und noch funktionsfähige Kamera eines beliebigen Herstellers bei einem teilnehmenden Händler in Zahlung geben. Gleichzeitig muss dort ein neues Trade-In-Aktionsprodukt von Nikon erworben werden. Der Aktionszeitraum gilt auch hier vom 16.10.2017 – 23.01.2018 und bezieht sich auf den Kauf von maximal zwei Aktions-Spiegelreflexkameras. Der Trade-In Betrag (Aktionsvorteil) als auch der geschätzte Wert der alten Kamera wird vom teilnehmenden Händler direkt beim Kauf eines der Trade-In berechtigten Aktionsprodukte (Nikon D7200, D7500, D500, D750 und D810) verrechnet.

Weitere Informationen und die ausführlichen Teilnahmebedingungen finden sich unter www.nikon.de/trade-in.

Durch umfangreiche Kommunikationsmaßnahmen in Print- und Online-Medien, auf Nikons Social-Media-Kanälen, dem Newsletter, der Homepage sowie am POS wird auf die hier genannten Jubiläums-Winter-Aktionen aufmerksam gemacht.

Leica Camera auf Oldtimermesse Classic Expo

Bild: Leica / ZED Milano

Vom 20. bis zum 22. Oktober 2017 findet im Messezentrum Salzburg die 13. Oldtimermesse Classic Expo statt. Die Leica Camera AG ist mit ihrem Produktportfolio an einem Stand in Halle 1 (Standnummer 203) vertreten.

Besucher können sich dort beraten lassen und alle Produkte testen. Zudem ist am Leica Stand eine Fotoausstellung mit rund 20 Aufnahmen von Modellen des Karosseriebauers Zagato zu sehen. Begleitend dazu wird auch ein Exemplar der Fernglasedition Leica Ultravid 8x32 „Edition Zagato“ präsentiert, die 2015 in Zusammenarbeit mit dem italienischen Designatelier realisiert wurde und auf weltweit 1.000 Exemplare limitiert ist.

Die 13. Classic Expo ist am Freitag und Samstag jeweils von 09.00 bis18.00 Uhr und am Sonntag von 09.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

12.10.2017

Fujifilm: Zubehör zur Instax-Sofortbildfotografie

Der Würfel-Kalender (links) begleitet einen durchs ganze Jahr. Durch die Würfelkonstruktion besitzt der Kalender ein ewiges Kalendarium und kann jedes Jahr aufs Neue genutzt werden. Er ist für die Sofortbild-Formate instax WIDE sowie instax mini zu einem UVP von 14,99 Euro erhältlich.

Für Glamour-Fans gibt ein Glitzer-Set zum Aufbringen aufs Gehäuse in den Farben Silber, Gold sowie Silber/Gold. Das Set gibt es zu einem UVP von 9,99 Euro für die Modelle FUJIFILM instax mini 8 oder mini 9.

Zum wischfesten Beschriften der Instax-Sofortbilder bietet Fujifilm ein Scrapbook-Stifte-Set mit 5 Metallic-Farben (Silber, Gold, Kupfer, Blau und Pink). Diese sind zu einem Preis von 9,99 Euro (UVP) verfügbar.

Die neuen instax mini 9 Fotoalben (2. von links) fassen bis zu 108 Bilder. Zu einem Preis von 12,99 Euro (UVP) sind sie in allen instax mini 9 Kamerafarben erhältlich.

Mit den neuen Kunstleder-Taschen für die instax mini 9 (2. von rechts) ist die Sofotbildkamera zur sicheren Mitnahme gerüstet. Erhältlich in den Farben kobaltblau, limetten-grün, flamingopink, eisblau und rauchweiß zu einem Preis von 14,99 Euro (UVP).

Die neue Tasche für die instax SQUARE SQ10 (rechts) besteht aus hochwertigem Echtleder. Die Kamera muss zum Fotografieren nicht aus der Tasche herausgenommen werden. Die instax SQUARE SQ10 Ledertasche ist zum Preis von 74,99 Euro (UVP) erhältlich.

11.10.2017

Kieler Forum investiert weiter in Meisterausbildung

Foto: Photo+Medienforum Kiel

Am 01.09.2017 trat die „Niedersächsische Meisterprämie“ in Kraft. Alle Absolventen des Meistertitels mit Hauptwohnsitz oder Beschäftigungsort in Niedersachsen bekommen eine Prämie in Höhe von 4.000,- Euro ausgeschüttet. Damit decken sich unter Inanspruchnahme des Aufstiegs-BAFöG ab sofort die vollständigen Kosten des Vorbereitungslehrgangs.

Diese verstärkte Förderung des Meisters nimmt das PHOTO+MEDIENFORUM KIEL zum Anlass, weiter in die Meisterausbildung zu investieren. Zukünftig können die Lehrgangsteilnehmer der Kieler Fotoschule neustes Studiolichtequipment nutzen, mit TTL-Blitzsteuerung, Highspeedsynchronisation und integriertem Akku für den mobilen Einsatz. 

11.10.2017

Olympus unterstützt „Neuen BFF-Förderpreis“

Noch bis zum 15. November sucht der Bundesverband Freie Fotografen und Filmgestalter (BFF) die besten Fotokonzepte, die sich inhaltlich mit relevanten ökologischen, ökonomischen oder kulturellen Themen auseinandersetzen. Unterstützt und ermöglicht wird die Ausschreibung durch den BFF-Premium-Partner Olympus und das Umweltfotofestival »horizonte zingst«.

Der BFF lobt einen der renommiertesten Nachwuchs-Wettbewerbe im Bereich Fotografie alljährlich neu aus. Der »Neue BFF-Förderpreis« bietet 15 ausgewählten Teilnehmern die Chance, im Rahmen eines neu entwickelten Workshop- und Mentorenprogramms ein anwendungsbezogenes Fotokonzept zu erarbeiten und umzusetzen. Jeder der 15 Teilnehmer erhält eine Produktionskostenunterstützung von 1.500 Euro. Die zehn besten Fotoserien werden 2018 in (verschiedenen) Ausstellungen der Öffentlichkeit präsentiert. Drei Preisträger des »Neuen BFF-Förderpreises« erhalten vom BFF-Premiumpartner Olympus gestiftete Preise im Wert von 6.000 Euro. Die Ausstellungseröffnung und Preisverleihung finden im Rahmen des Umweltfotofestivals »horizonte zingst« im Mai 2018 statt. Die Festivalveranstalter zeichnen zudem das, aus ihrer Perspektive, inhaltliche überzeugendste Konzept mit einem Sonderpreis aus.

Bewerben können sich Studierende (ab dem 4. Semester) der Fächer Fotografie, Foto-Design, Kommunikationsdesign und Visuelle Kommunikation, die an einer staatlich anerkannten Hochschule oder Ausbildungsstätte in Deutschland, Österreich und der Schweiz eingeschrieben sind.

Ausführliche Informationen: www.foerderpreis.bff.de.

10.10.2017

Novoflex und Alpa starten mit „Universal-Rail“

Für den Anschluss zahlreichen Zubehörs wie Suchern, Mikrofonen, Handgriffen etc. ist im Bereich des Bewegtbildes die sogenannte „Nato Rail“ ein etablierter Standard. Dieses System zeichnet sich durch kompakte Abmessungen aus. Es erlaubt ausserdem Verschiebungen in Längsrichtung und bietet eine sehr hohe Positionier- und Ausrichtegenauigkeit.

Novoflex und Alpa lancieren mit Universal-Rail eine Lösung, die mit der Nato Rail kompatibel ist. Wir starten dabei gleichzeitig mit fünf verschiedene Produkten, um den Kunden direkt ein vollständiges und vielfältiges System aus Platten und dazugehörigen Schnellkupplungen offerieren zu können.

Bei allen Universal-Rail-Schnellklemmungen lässt sich die ¼-Zoll-Schraube entfernen, so dass sie auch direkt auf ein Stativ aufgesetzt werden können.

Novoflex N-Mount X/Alpa Uni.CPL.Cro: Dieses Produkt erlaubt die Aufnahme einer Schiene in eine Richtung und ist außerdem als Kreuzklemmung angelegt, die eine Fixierung in zwei Ausrichtungen ermöglicht.

Novoflex N-Mount XQ/Alpa Uni.CPL.Hyb: Mit diesem Produkt können Fotografen wahlweise Schienen im Universal-Rail-Formfaktor oder UniQ-/C-kompatible Schnellwechselplatten montieren.

Novoflex NPL1/Alpa QPL.Uni.MK1: Diese Schnellwechselplatte weist in eine Richtung ein Universal-Rail und in die andere ein UniQ-/C-Profil auf. Darüber hinaus ist eine 70mm lange Schiene im Universal-Rail-Format (Novoflex NPL2) verfügbar. In dieser können bei Bedarf auch mehrere ¼-Zoll-Schrauben eingesetzt werden, um einen Verdrehschutz zu gewährleisten.

09.10.2017

11. & 12. November 2017: 10. Multimediale in Darmstadt

Foto: Screenshot von multimediale.de

Am 11. und 12. November 2017 findet im Darmstadtium unter dem Motto „Technik mit Kreativität verbinden“ das Fotoevent Multimediale des Fachhandelsunternehmens fotogena statt.

Mehr als 70 Hersteller und Marken haben ihr Kommen angekündigt. Für die Besucher werden über 35 Foto-Workshops und Foto-Seminare angeboten. Als Profifotografen sind beispielsweise Alexander Heinrichs, Richard Walch, Martin Häusler und andere vor Ort. Der thematische Bogen spannt sich von Cover- und Portrait-Shooting über Portrait- und Beauty-Fotografie bis zur Bildbearbeitung und Fotorecht.

Im Zentrum der Veranstaltung steht eine Fotobühne mit Präsentationen und Live-Shootings. Dort aktiv sein werden Firat Bagdu, Alexander Heinrichs und Richard Walch. Die „Pro-Lounge“ wiederum erlebt ihre Premiere und richtet sich an ambitionierte Fotografen. Dort werden professionelle Kamerasysteme und Lichtsysteme für Studio und On-Location vorgeführt.

Abgerundet wird die Veranstaltung durch den Fotowettbewerb „Begegnung in der Fremde“, bei dem Preise im Gesamtwert von mehr als 10.000 Euro winken. Es gibt zwei Gewinnchancen, einmal per Online-Voting oder per Jury-Entscheidung. Einsendeschluss ist der 15. Oktober 2017.

Mehr Infos: multimediale.de/

06.10.2017

HDE-Konsumbarometer: Positive Stimmung für viertes Quartal

Nach zuletzt drei Rückgängen in Folge steigt das HDE-Konsumbarometer im Oktober an und signalisiert eine verbesserte Verbraucherstimmung für das vierte Quartal im Einzelhandel.

„Die Konsumstimmung für die kommenden drei Monate hellt sich auf. Das ist vor dem für den Einzelhandel traditionell umsatzstarken Jahresende ein wichtiges Signal“, so HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth. Das HDE-Konsumbarometer zeigt, dass die Verbraucher damit ähnlich positiv gestimmt sind wie die Ökonomen. Die Wirtschaftswissenschaftler erwarten einen anhaltenden wirtschaftlichen Boom, bei dem der private Konsum die zentrale Stütze ist. Über einen längeren Zeitraum betrachtet liegt der aktuelle Barometerwert allerdings noch deutlich unterhalb der Höchstwerte aus dem ersten Halbjahr 2017 und dem Vorjahr.

Ursache für die positive Entwicklung des HDE-Konsumbarometers im Oktober ist ein Anstieg bei der Einkommenserwartung. Und auch auf die wirtschaftliche Entwicklung in den nächsten drei Monaten blicken die Verbraucher wieder mit größerer Zuversicht. „Die positive Gesamtstimmung darf die Politik aber nicht verführen, die Hände in den Schoß zu legen. Die kommende Bundesregierung muss schnell Maßnahmen ergreifen, um die Kaufkraft dauerhaft zu stärken“, so Genth. Gefragt sei dabei beispielsweise die Entlastung vor allem kleiner und mittlerer Einkommen.

Das HDE-Konsumbarometer erscheint monatlich und basiert auf einer Umfrage unter 2.000 Personen zur Anschaffungsneigung, Sparneigung, finanziellen Situation und anderen konsumrelevanten Faktoren. Es bildet nicht das aktuelle Verbraucherverhalten ab, sondern die erwartete Stimmung in den kommenden drei Monaten.

Weitere Informationen zum Thema unter: www.einzelhandel.de/konsumbarometer

05.10.2017

Cewe feiert 50-millionstes Fotobuch

Ende September wurde das 50-millionste Cewe Fotobuch produziert. In Paris überreichte CEWE gemeinsam mit dem französischen Handelspartner Fnac dem Kunden D. Maclere (Mitte, mit Laurence Courtinat-Vernon, links, und Patrick Berkhouwer, rechts) offiziell sein Jubiläums-Fotobuch. Auch der international bekannte Fotograf Yann Arthus-Bertrand gratulierte.

Die Übergabe des 50-millionsten Cewe Fotobuchs in Frankreich ist ein Beleg für die konsequente europäische Expansion von Cewe. Mit rund 3.500 Mitarbeitern ist der Finisher heute in 24 europäischen Ländern präsent. Dabei spielt die intensive Zusammenarbeit mit den jeweiligen Handelspartnern vor Ort eine wichtige Rolle. So besteht beispielsweise zwischen Cewe und Fnac in Frankreich eine langjährige Partnerschaft. 

05.10.2017

Vanguard mit neuem Vertriebsmitarbeiter

Vanguard verstärkt ab November das Sales-Team im Bereich Key Account. André Gärtner wird die Position des Key Account Managers für den Bereich Süddeutschland übernehmen. Er verantwortet künftig die Betreuung der Top Key Accounts im Fotofach- und Jagdfachhandel und wird den Kundenstamm im Vertriebsgebiet kontinuierlich ausbauen.

„Gesundes, organisches Wachstum ist die Grundlage für langfristigen Unternehmenserfolg. Gerade im Bereich Key Account und Fachhandel haben wir uns daher für eine Verstärkung der Personaldecke entschieden, um auch künftig unsere innovativen Produkte in bester Qualität erfolgreich vermarkten zu können‘, so Country Manager Andreas Steffens.“

André Gärtner bringt langjährige Erfahrung aus dem Bereich Key Account und Fachhandel mit. Nach einer fundierten Ausbildung im Bereich Fotohandel waren weitere Stationen die Firma Sigma und JVC.

02.10.2017

Cewe unterstützt Umwelt- und Entwicklungsprojekt in Kenia

Seit September 2016 produziert Cewe das Fotobuch und alle Markenprodukte 100 Prozent klimaneutral. Der Ausgleich der anfallenden CO2-Emissionen erfolgt durch ClimatePartner, ein Unternehmen, das Klimaschutzlösungen vermittelt.

Die Entscheidung bei Cewe fiel auf das Projekt Kasigau Wildlife Corridor in Kenia. Vier internationale Mitarbeiter aus dem Umweltmanagement des Unternehmens machten sich im Juli auf die Reise, um sich persönlich von dem Projekt in Kenia zu überzeugen.

ClimatePartner berechnet die CO2-Emissionen der Cewe-Fotoprodukte und entwickelt Strategien, diese mit Emissionszertifikaten zu kompensieren. Im afrikanischen Kenia werden durch das Projekt Kasigau Waldflächen vor Brandrodung und Abholzung auf einer Fläche von 200.000 Hektar geschützt, die sonst von der Bevölkerung für den täglichen Bedarf genutzt würden. Durch das Geld aus den Emissionszertifikaten wird die Bevölkerung durch Bildung, Arbeit, Infrastruktur, Wasserversorgung und Aufklärung unterstützt, außerdem werden bedrohte Tierarten, wie zum Beispiel Elefanten, geschützt.

Zur Berechnung der CO2-Kapazitäten werden etwa innerhalb von fünf Jahren 500 Kontrollflächen vermessen: Von jedem Baum und Ast werden Umfänge ermittelt und damit Rückschlüsse auf das Holzvolumen gezogen. In Kombination mit Daten zur Dichte des Holzes sowie zur Baumsorte wird damit die Menge des gebundenen CO bestimmt. Somit kann die gesamte Fläche des geschützten Waldes von 500 km2 bewertet werden.

30.09.2017

Olympus Perspective Playground: Mehr als 46.000 Besucher

Mehr als 46.000 Besucher nutzten die Gelegenheit zu einem Besuch des Olympus Perspective Playground.

Ausgestattet mit Kameramodellen der OM-D- und Olympus Pen-Serien entdeckten sie fotografisch die Installationen von Patrick Shearn (Poetic Kinetics), Liz West, Thilo Frank, Adam Scales + Ari + Pierre Berthelomeau, Quintessenz, Gabriel Pulecio, flora&faunavisions und Xaver Hirsch.

Anfang des Jahres lobte National Geohraphic Deutschland gemeinsam mit Olympus den Wettbewerb zum „Fotografen des Jahres“ aus. Das Thema: „Deutschland draußen“. Die Sieger wurden im Rahmen des Playground geehrt: Den ersten Platz belegte Heiko Roemisch (Bild Mitte) mit seiner Aufnahme „Sankt Peter Ording im Winter“. Als Hauptgewinn nimmt er an einem Fotoworkshop mit der National Geographic-Fotografin Ulla Lohmann teil und erhält eine OM-D E-M1 Mark II inklusive Systemzubehör im Wert von 2.599 Euro.

28.09.2017

Vitec Photographic und Sony kündigen Zusammenarbeit an

Vitec Photographic hat heute eine Kooperation mit Sony angekündigt. Die Zusammenarbeit wurde anlässlich des  Jubiläumsevents „100 Jahre Gitzo“ in Tokio bekannt gegeben.

Zum Auftakt der Kooperation wird es 2018 eine neue Produktserie geben, die speziell für die Systemkamera-Familie Sony Alpha entwickelt wurde. Am 26. Oktober wird Vitec auf der Fotomesse Photo Plus in New York das erste Produkt der Reihe vorstellen: eine exklusive Ausführung des Manfrotto Befree Reisestativs.

Darüber hinaus werden weitere neue Stative von Manfrotto und Gitzo sowie Wechselplatten und Foto- und Video-Stativköpfe folgen, bei deren Entwicklung insbesondere die Bedürfnisse und Ansprüche von professionellen Anwendern berücksichtigt werden sollen.

Zudem wird es eine speziell auf Sony-Kameras zugeschnittene Ausführung des Digital Directors geben. Die neue Produktserie wird im kommenden Jahr weltweit auf Messen und Veranstaltungen präsentiert.

27.09.2017

CEWE kürt Sieger von „Our world is beautiful“

Foto: Cewe

Die Gewinner des Fotowettbewerbs 2017 „Our world is beautiful“ wurden am Freitag, den 22. September im Deutschen Fotomuseum Markkleeberg bei Leipzig gekürt. Bei dem Wettbewerb von Cewe reichten über 22.000 Teilnehmer mehr als 183.000 Fotos ein. Unter dieser Vielzahl an einzigartigen Motiven setzte sich der Finne Janne Kahila mit seinem Foto von den Färöer-Inseln durch und gewann damit den Cewe Photo Award.

Die Teilnehmer konnten Fotos in den sechs Kategorien „Sport“, „Menschen“, „Landschaften“, „Architektur“, „Verkehr und Infrastruktur“ sowie „Natur“ einreichen. „Hier hat uns höchstes internationales Niveau erreicht“, zeigte sich die achtköpfige Jury beeindruckt von der Qualität aller Einsendungen und den diesjährigen Gewinnern. Insgesamt 1.000 Teilnehmer können sich über Preise im Gesamtwert von 110.000 Euro freuen. Vor Ort ehrte Dr. Christian Friege (Foto links), Vorstandsvorsitzender bei CEWE, die sechs Kategoriegewinner und überreichte dem Gesamtsieger den CEWE Photo Award.

Janne Kahila (Foto rechts) hat aus Sicht der Jury mit seinem Foto das Motto des Wettbewerbs hundertprozentig getroffen: "Es führt einem durch die faszinierenden Gegensätze von Land und Meer sowie Licht und Schatten die Schönheit der Welt vor Augen", so das einhellige Urteil.

26.09.2017

Fujifilm geht auf „X-Roadshow“

Im November geht Fujifilm auf Roadshow. In deren Rahmen haben Fotointeressierte die Gelegenheit, die Kameras und Objektive der Fujifilm X-Serie und das GFX Mittelformat-System vor Ort zu erleben.

Folgende Termine der Roadshow 2017 stehen zur Auswahl:
• 05. November 2017: Leipzig, Kunstkraftwerk
(
www.kunstkraftwerk-leipzig.com)
• 12. November 2017: Köln, Bauwerk (
www.bauwerk-koeln.de)
• 19. November 2017: München, Upside East (
www.upside-east.com)
• 26. November 2017: Hamburg, Altonaer Kaispeicher
(
www.altonaer-kaispeicher.de)

Fotografen wie Peter Hawk, Dieter Hirt, Stefan Finger oder Michael Schnabl werden in Vorträgen Einblicke in ihre Arbeit geben oder in Workshops ihr Wissen an die Teilnehmer weitergeben. Ein kostenloser „Check & Clean“-Service steht den Besuchern für ihre Fujifilm-Ausrüstung zur Verfügung. Kameras und Objektive können vor Ort ausgeliehen und ausprobiert werden. Außerdem stehen Mitarbeiter den Besuchern für alle Fragen rund um die GFX- und die X-Serie zur Verfügung.

Detaillierte Informationen zum Programm der Fujifilm-Roadshow 2017 unter www.x-roadshow.de

25.09.2017

Neuorganisation der Fujifilm Optical Devices Europe GmbH

Im Rahmen einer Neuorientierung und Wachstumsstrategie haben sich die Fujifilm Corporation und die Fujifilm Europe B.V., Tilburg (Niederlande), entschlossen, den Bereich European Optical Devices ab 01. Oktober 2017 in der Fujifilm Optical Devices Europe GmbH, Fujistraße 1, 47533 Kleve, Deutschland, zu konzentrieren. Aus dieser Gesellschaft heraus wird Fujifilm den Bereich Optical Devices europaweit betreuen.

Die Geschäftsführung der Fujifilm Optical Devices Europe GmbH übernehmen der bisherige Senior Vice President Homare Kai und Christopher Brawley, der bereits als Geschäftsführer der Fujifilm Electronic Imaging Europe GmbH tätig ist.

Zudem werden Synergien durch die engere Anbindung an die von Kleve aus agierenden Fujifilm Recording Media GmbH und Fujifilm Electronic Imaging Europe GmbH erwartet. Bereits seit 2012 wird das Optical Business und das Electronic Imaging Business in der Fujifilm Unternehmenszentrale durch einen Geschäftsbereich durchgeführt. Um diese Synergien auch in Europa voll ausschöpfen zu können, werden die beiden Geschäftsbereiche nun am Standort Kleve konzentriert. Die Änderungen sollen dazu beitragen, den Wachstumskurs des Unternehmens beizubehalten.

25.09.2017

Joby und Lowepro: Übernahme durch Vitec-Group

Vitec, Anbieter von Produkten und Lösungen für Rundfunk- und Fotomärkte, hat die Übernahme der Marken Joby und Lowepro bekannt gegeben.

Joby und Lowepro sollen in die Abteilung Fotografie als Teil des Portfolios der Vitec Group integriert werden. Dazu gehören im Fotobereich inzwischen Manfrotto, Gitzo, Colorama, Lastolite By Manfrotto und Avenger.

Diese Übernahme soll es Vitec ermöglichen, weiter in die schnell wachsenden iPhoneographie- und Videoblogging-Märkte vorzustoßen.

Vitec beabsichtigt, die beiden Marken in die bestehende Organisationsstruktur der Abteilung Fotografie unter der Leitung von Marco Pezzana, Leiter Abteilung Fotografie (Photographic Divisional Chief Executive), zu integrieren.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© INPHO Imaging & Business