Seit mehr als 50 Jahren ist INPHO Imaging & Business die „Pflichtlektüre“ für Entscheider der Foto-, Imaging- und Consumer Electronics-Branche.

 

INPHO garantiert die flächendeckende Belieferung der führenden Fachhändler aus den Bereichen Foto und Consumer-Electronics.

 

Durch eine exklusive Liefervereinbarung mit den führenden Fachhandels-Kooperationen wie Ringfoto, Europafoto oder Expert ist gewährleistet, dass jedes Mitglied und jede Filiale dieser Verbundgruppen INPHO Imaging & Business regelmäßig druckfrisch über die Zentrale erhält.

 

Und Mitgliedsunternehmen von ElectronicPartner haben jederzeit kostenlosen Zugang zu den aktuellen INPHO E-Paper-Ausgaben über das EP Intranet.

19. 01. 2017

Auszubildende im Handel: Suche immer schwieriger

Für den Einzelhandel wird die Suche nach geeigneten Auszubildenden immer schwieriger. So zeigen aktuelle Zahlen des Bundesinstitutes für Berufsbildung (BIBB) zum Stichtag 30. September 2016, dass in den beiden Kernberufen des Einzelhandels die Zahl der Vertragsabschlüsse im Vergleich zu 2015 trotz etwas höheren Ausbildungsplatzangebots sinkt.

 

Die Händler schlossen demnach um 3,1 Prozent weniger Ausbildungsverträge für Verkäufer und 3,8 Prozent weniger bei den Kaufleuten im Einzelhandel ab. „In vielen Regionen finden die Handelsunternehmen nicht mehr ausreichend Nachwuchs. Das liegt auch daran, dass Politik und Schulen den Wert einer Ausbildung nicht deutlich genug machen. Wir brauchen mehr Wertschätzung in unserer Gesellschaft für Ausbildungsberufe und die guten Entwicklungschancen, die die duale Berufsausbildung bietet“, so HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth. Der Schwerpunkt dürfe nicht nur auf eine immer höhere Akademikerquote gelegt werden. Gerade im Einzelhandel sei eine Lehre oft das Sprungbrett für Führungspositionen.

 

Trotz der Probleme, die Ausbildungsplätze zu besetzen, liegt der Einzelhandel bei der Zahl der abgeschlossenen Ausbildungsverträge mit seinen beiden Kernberufen wie schon seit Jahren weiter in der Spitzengruppe. So belegten die Kaufleute im Einzelhandel mit über 25.000 neuen Verträgen Rang 2 und die Verkäufer mit knapp 24.000 den dritten Platz. „Die Ausbildungsberufe des Handels sind nach wie vor beliebt. Um zukünftig noch mehr junge Leute für die Branche zu begeistern, haben wir als HDE den neuen Ausbildungsberuf Kaufmann im E-Commerce vorangetrieben“, so Genth weiter. Voraussichtlich ab dem 1. August 2018 können im Online-Handel aktive Unternehmen in dem neuen Beruf ausbilden.

18. 01. 2017

PIV: 22. Tagung Technik und Umwelt

Die Regelungsdichte in der europäischen Umweltschutzgesetzgebung und die ständige Weiterentwicklung der umwelttechnischen Möglichkeiten stellen hohe Anforderungen an die mit Umwelt(-schutz)-Themen beauftragten Mitarbeiter in den Unternehmen. Um die Änderungen in den Rechtsvorschriften und deren Auswirkungen auf die betriebliche Praxis kompetent bewerten und die erforderlichen technischen Anpassungen umsetzen zu können, ist ein Überblick über den aktuellen Stand der Gesetzgebung erforderlich.

 

Vom 20. bis 21. Februar 2017 richtet der Photoindustrie-Verband e.V. bereits zum 22. Mal seine jährliche Tagung Technik und Umwelt aus. Veranstaltungsort ist in diesem Jahr Koblenz. Die zweitägige Tagung vermittelt den Teilnehmern eine breite, substanzielle Wissensbasis in allen technik- und umweltrelevanten Fragestellungen zur aktuellen Gesetzgebung, Gesetzesentwürfen, Richtlinien, Novellen etc. Entsprechend dem weitgefassten Rechtsgebiet geben zehn Referenten ihr Knowhow an die Teilnehmer weiter und stehen diesen mit ihrer Expertise sowie Best-Practice-Beispielen für Fragen kompetent zu Verfügung. Zeit für Networking im Kollegenkreis, auch mit den Referenten, ist während der zweitägigen Veranstaltung ausreichend gegeben.

 

Die Tagung Technik und Umwelt richtet sich an Fach- und Führungskräfte, die für den Umweltschutz verantwortlich sind. Die Teilnahmegebühr für die zweitägige Informationsveranstaltung beträgt für Mitgliedsunternehmen des Photoindustrie-Verbandes 199,00 Euro pro Person (inkl. Tagungsunterlagen und Verpflegung, Übernachtungskosten sind nicht enthalten). Nehmen weitere Personen aus dem Mitgliedsunternehmen teil, ermäßigt sich die Teilnahmegebühr ab der zweiten Person auf 169,- Euro. Für Nicht-Mitgliedsunternehmen beträgt die Teilnahmegebühr 399,00 Euro pro Person. Alle Teilnehmer erhalten im Anschluss an die Tagung eine Teilnahmebescheinigung.

17. 01. 2017

Walther: Jahresstart 2017 mit jeder Menge Neuheiten

Walther Design ist mit einer Menge Neuheiten in das Jahr 2017 gestartet.

So wurden beispielsweise direkt zum Jahresstart zwei Holz-Bilderrahmen-Aktionen vorgestellt. „Feather“ und „Fiorito“ erscheinen beide als Gesamtpaket, in welchem die Rahmen nach Formaten und Farben sortiert sind.

Auch im Albenbereich werden neue Aktionen vorgestellt. Ganz neu sind die Aktionen im Bereich Themenalben.

Die Aktion „Composition“ (Foto) besteht zum Beispiel aus vier unterschiedlichen Designs zum Thema Hochzeit. Die buchgebunden Hochzeitsalben mit hochwertigem laminierten Kunstdruckeinband erscheinen im Format 30x30 cm mit 50 weißen Seiten und Pergaminschutzseiten. Die Alben sind mit einem CD- und Negativarchiv sowie einem zweiseitigen, illustrierten Vorspann ausgestattet. Natürlich wird das gleiche Aktionspaket auch zum Thema Baby angeboten.

Ganz neu ist die Walther-Aktion „Fotovorhang“. Der Fotovorhang bietet Platz für zehn Fotos im Format 10 x 15. Der transparente PVC-Fotovorhang ist mit zehn Einschubtaschen ausgestattet. Diese sind untereinander angebracht, somit ergibt sich ein Maß von 17x128 cm.

Die Serie „Fun“ wiederum enthält jetzt auch große Aufbewahrungsboxen. Diese Boxen erscheinen in den Farben creme, rot, schwarz, blau, ozeanblau und petrolgrün. In den Fun-Boxen lassen sich nicht nur Fotos organisieren und aufbewahren, auch andere kleine Gegenstände finden darin Platz.

Auch das Rahmensortiment von Walther wird erweitert. Der Designbilderrahmen „Construction“ wird neu in das Sortiment aufgenommen. Das gebürstete Blockprofil erscheint in den Farben weiß, stahl, schwarz. Ein Einführungspaket mit 90 Rahmen wird nach Farben und Formaten sortiert angeboten.

Alle Infos zu sämtlichen weiteren Neuheiten unter www.waltherdesign.de.

16. 01. 2017

Taschen von Artisan&Artist bei Kaiser Fototechnik

Kaiser Fototechnik hat für das Fotosortiment des japanischen Herstellers Artisan&Artist den Exklusiv-Vertrieb in Deutschland übernommen.

 

Das vor 25 Jahren von einem Designer und Fotografen gegründete Unternehmen hat den Anspruch, Kamerataschen und Kameragurte von höchster Qualität anzubieten. Das Design der verschiedenen Taschenkollektionen orientiert sich an aktuellen Trends, berücksichtigt aber auch die klassischen Formen. Als Materialien werden unter anderem Nylon und Leder verwendet, es sind jedoch auch Canvas/Leder-Kombinationen und Taschen aus wasserfesten Materialien zu finden.

 

Das Sortiment von Artisan&Artist umfasst neben Kamerataschen auch Leder-Bereitschaftstaschen für Leica-Kameras, Zubehörtaschen sowie Kameragurte aus handgewebter Seide, italienischem Leder und hochwertigen Textilien.

 

Unter der Produktmarke Red Label (Foto rechts) werden beispielsweise Messenger- und Slingtaschen sowie Rucksäcke und Kamerataschen aus hochfestem Cordura angeboten, deren Größe durch ein spezielles Verschlusssystem variabel anpassbar ist. Die Schultergurte der Messenger- und Slingtaschen nutzen das patentierte Easy Slider System zur schnellen Längsverstellung mit nur einem Finger. 

13. 01. 2017

Nikon stellt Logo und Website zum 100-jährigen Jubiläum vor

Nikon feiert am 25. Juli 2017 sein 100-jähriges Bestehen. Das 1917 unter dem Namen Nippon Kogaku Kogyo gegründete Unternehmen ist weltweit für seine Optoelektronik und Präzisionstechnologien bekannt.

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum Jubiläum haben die Japaner ein Jubiläumslogo vorgestellt und  eine spezielle Jubiläumswebsite eingerichtet. Das Logo wird umfassend als Symbol im Rahmen der Feierlichkeiten eingesetzt, die Nikon zum 100-jährigen Bestehen mit den Kunden weltweit begeht. Die Website zum 100-jährigen Bestehen wird spezielle Jubiläumsinhalte bieten, wie einen Jubiläumsfilm und einen Rückblick auf 100 Jahre Unternehmensgeschichte. In den Monaten bis zum Jubiläumstermin wird die Website mit immer neuen Inhalten rund um die Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen von Nikon ergänzt.

www.nikon.com/100th

12. 01. 2017

EP: Edgar Haubrich feiert 80. Geburtstag

Am 14. Januar 2017 feiert Edgar Haubrich seinen 80. Geburtstag. Bis 2012 steuerte er als Mitglied des Verwaltungsrates aktiv die Entwicklung der Verbundgruppe ElectronicPartner. Diese hatte er 1973 gemeinsam mit seinem Bruder Hartmut Haubrich aus der väterlichen Firma heraus gegründet. 

Aber sein Engagement im Familienunternehmen reicht deutlich länger zurück. Nach einer Banklehre trat er am 1. April 1958 in die Firma seines Vaters, die Großhandlung Karl Fr. Haubrich, ein. Hier erhielt er 1962 Prokura und die Verantwortung für den Vertrieb sowie den Warenbereich, 1969 wurde er zum geschäftsführenden Gesellschafter berufen. Diese beiden Themen haben ihn in seiner ganzen beruflichen Laufbahn besonders fasziniert. Sein Motto „Keine Ware ohne Spruch“ ist immer noch in der Branche bekannt und spiegelt Edgar Haubrichs grundsätzlichen Ansatz wider, Vertrieb nicht nur rational, sondern auch emotional zu begreifen und so Produkte erlebbar zu machen. 

Bei ElectronicPartner hat Edgar Haubrich gemeinsam mit seinem Bruder Hartmut Haubrich zudem die Marken EP: und MEDIMAX ins Leben gerufen. Außerdem hat er maßgeblich das internationale Wachstum von ElectronicPartner vorangetrieben, indem er beispielsweise Ende der 50er-Jahre das Vertriebsnetz in den Niederlanden auf- und ausgebaut hat. Während der Wendejahre hat er in den neuen Bundesländern hohes Engagement gezeigt, um Unternehmer von den Geschäftsmodellen bei ElectronicPartner zu überzeugen und ihnen die vielfältigen Möglichkeiten der Selbstständigkeit nahezubringen. 

Gesellschafter, Verwaltungsrat und Vorstand von ElectronicPartner gratulieren ihm herzlich zu seinem Geburtstag und bedanken sich für die wichtige Rolle, die er bei der Verbundgruppe über Jahrzehnte übernommen hat.

12. 01. 2017

Expert: Expansion in Europa

Die expert International Gruppe wächst in Europa weiter: Neuestes Mitgliedsland ist die Slowakei: Dort hat sich die Verbundgruppe mit der NAY-Kette einen starken Partner ins Boot geholt.

 

NAY ist mit 36 Fachmärkten, einem Jahresumsatz von über 180 Mio. Euro und knapp 1.000 Beschäftigten stärkster Player im slowakischen Markt. Erfolgreich ist die Kette zudem mit einem eigenen Kundenbindungsprogramm in Form einer Kundenkarte. Diese nutzen aktuell mehr als 860.000 Menschen.

 

Zu NAY gehört außerdem die tschechische electro World Kette, die ab jetzt auch unter das Dach der expert International Gruppe zieht. Durch die Integration erschließt expert für sich einen neuen europäischen Markt und stärkt gleichzeitig auch die Marktposition in einem Land, in dem die Verbundgruppe bereits aktiv ist.

11. 01. 2017

Online-Handel: Beratung ist gut, Bewertung ist besser

Kundenbewertungen sind für Verbraucher das wichtigste Entscheidungskriterium beim Online-Shopping. Das hat eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter 1.114 Online-Käufern ab 14 Jahren ergeben.

 

Zwei Drittel der Befragten (65 Prozent) nutzen Kundenbewertungen in Online-Shops als Entscheidungshilfe vor dem Kauf von Produkten. Damit landen die Online-Rezensionen noch vor Preisvergleichsseiten wie guenstiger.de oder Idealo (51 Prozent) und persönlichen Gesprächen mit Freunden, Familie und Kollegen (50 Prozent). Auch die Webseiten der Händler (49 Prozent) und Testberichte im TV sowie in Online- und Printmedien (42 Prozent) spielen für die Meinungsbildung vor dem Kauf eine wichtige Rolle.

 

"Mit transparenten Bewertungen auf ihrer Homepage können Online-Shops ihren Kunden wichtige Kaufhilfen bieten, gleichzeitig das Vertrauen potenzieller Neukunden gewinnen und sich von anderen Online-Händlern positiv absetzen", so Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder.  

 

Vier von zehn Online-Käufern (39 Prozent) haben weniger Vertrauen in Angebote oder Produkte, zu denen es keine Produktbewertungen gibt. Ebenso viele (38 Prozent) geben an, dass die Rezensionen anderer Käufer in der Regel ihrer persönlichen Einschätzung des gekauften Produkts entsprechen. Und 45 Prozent schreiben laut der Umfrage selbst Online-Bewertungen zu Waren oder Dienstleistungen.

10. 01. 2017

Rollei: Andreas Staffel neuer Vertriebsleiter Fachhandel

Als Vertriebsleiter Fachhandel unterstützt Andreas Staffel ab sofort Rollei. Staffel ist bereits seit 1989 in der Fotobranche tätig. Er unterstützte Marken wie Steiner, Ricoh und Metz und war zuletzt Vertriebsleiter beim Stativhersteller Sirui.

 

An Rollei reizt ihn vor allem die Herausforderung, die Traditionsmarke Rollei wieder im Fachhandel zu etablieren. Sein Ziel ist es, Rollei in den nächsten zwei bis drei Jahren flächendeckend im Fotofachhandel zu platzieren.

 

„Die Ausrichtung von Rollei als Anbieter von professionellem und hochwertigem Fotografie-Zubehör wurde in den letzten Jahren ausgebaut und vertieft. Der Fachhandel ist für das hochwertige Produktsegment der ideale Handelskanal, um die Fotografen zu erreichen, die großen Wert auf die Qualität ihrer Kameraausrüstung legen“, so der neue Vertriebsleiter Fachhandel.

10. 01. 2017

Leica Akademie: Professional Workshops

Foto: Leica

Die Leica Akademie Professional bietet ab sofort ein breites Spektrum von hochwertigen Weiterbildungsmaßnahmen an, welche verschiedene Bereiche der professionellen Fotografie abdecken.

 

Das Angebot umfasst ein- oder mehrtägige Workshops und beinhaltet unter anderem Themen wie Sport-, Portrait-, sowie Food- und Still Life-Fotografie. Begleitet werden die Teilnehmer durch renommierte Fotografen sowie durch das erfahrene Team der Leica Akademie Professional.

 

Das Kursangebot richtet sich an zwei Zielgruppen: Zum einen können bereits professionell arbeitende Fotografen das breit gefächerte Workshop-Angebot nutzen, um sich weiter zu orientieren und so ihr Portfolio ausbauen. Zum anderen kann das Angebot auch von Fotografen, welche sich noch in der Ausbildung befinden, wahrgenommen werden.

 

Des Weiteren kann das Kursangebot durch Schulen und Institutionen, welche das Fotografenhandwerk unterrichten, ebenfalls in Anspruch genommen werden. Dabei besteht die Möglichkeit, bestimmte Workshops direkt zu buchen oder sich ein individuelles Angebot erstellen zu lassen.

 

Weitere Informationen zur Leica Akademie Professional und das Kursangebot können auf www.leica-akademie.com abgerufen werden. Für Fragen die Leica Akademie Professional betreffend, kann auch die eigens dafür eingerichtet Email-Adresse (LAprofessional@Leica-camera.com) genutzt werden.

09. 01. 2017

Fujifilm: Outdoor-Kamera FinePix XP120

Ob Skifahren, Moutainbiking, Klettern oder Strandurlaub – das kompakte und robuste Gehäuse der Outdoor-Kamera Fujifilm FinePix XP120 ist vierfach gegen äußere Einflüsse wie Wasser, Sand, Kälte oder Stöße geschützt.

 

Das Modell entspricht dem IP68 Standard: Es ist bis zu einer Tiefe von 20 Metern wasserdicht, bis zu einer Fallhöhe von 1,75 Metern stoßfest und auch bei frostigen Temperaturen bis minus zehn Grad in vollem Umfang einsatzbereit. Dank der robusten Eigenschaften eignet sich die XP120 besonders auch als erste Kamera für Kinder.

 

Mit 16,4 Megapixel BSI CMOS Sensor, 5-fach optischem FUJINON Zoomobjektiv, Full HD-Video und optischem Bildstabilisator ist die XP120 ein passender Begleiter für alle, die am liebsten draußen aktiv sind. Über die integrierte Wi-Fi-Funktion lassen sich die Bilder unkompliziert auf Smartphone oder Tablet übertragen und sofort über die sozialen Netzwerke teilen.

 

Die XP120 bietet den neuen Modus „Cinemagraph“, bei dem Foto und Video verschmelzen. Der Effekt lässt sich ganz einfach erzielen: Der Benutzer wählt den Bildbereich, den er in Bewegung darstellen möchte, und nimmt ein bis zu fünf Sekunden langes Video der Szene auf. In der Wiedergabe wird dann ein animiertes Foto (Cinemagraph) gezeigt, bei dem nur das vorher bestimmte Element als Bewegtbild dargestellt wird.

 

Verfügbar ist die FinePix XP120 ab Ende Januar 2017 in den Farben Blau, Gelb und Eisblau. UVP: 219 Euro.

07. 01. 2017

REISEN HAMBURG mit Themenschwerpunkt Reisefotografie

Auf der REISEN HAMBURG gibt es zum ersten Mal Workshops und Vorträge zum Thema Reisefotografie in Halle B2. Auf der Aktionsfläche von Olympus in Halle B2.EG, Stand 135 finden sich als Unteraussteller HapaTeam und Cewe.

 

Olympus bietet Produktdemonstrationen und Leihservice. Kameras lassen sich für bis zu zwei Stunden testen. Die dabei entstandenen Bilder lassen sich an einer Cewe-Printstaion ausdrucken. Bei Fragen zu Fotozubehör steht HapaTeam fachkundig zur Seite. Der Kauf ausgewählter Produkte ist bei Foto Wiesenhavern möglich.

Foto: HapaTeam

Workshops

Olympus bietet direkt am Stand Mini Workshops mit unterschiedlichen Themen an:

- Tipps & Tricks in der Reisefotografie

- Ideen zur ansprechenden Landschaftsfotografie

- Der Urlaub in Schwarz/Weiß

 

Darüber hinaus ist Frank Fischer mit „an Bord“. Fischer ist seit mehr als 13 Jahren Fototrainer und kann auf über 50 Fotoreisen zurückblicken.

 

Außerdem hält Oliver Hadji, Inhaber und Geschäftsführer von HapaTeam, am 9. und 10. Februar zwei Workshops zum Thema Portraitfotografie auf Reisen (Beginn jeweils um 15.30 Uhr). Hadji lebte lange Zeit in New York und arbeitete im Bereich der Editorial- und Peoplefotografie für Magazine wie Stern, Spiegel, Focus, Vogue und Vanity Fair. Neben der Peoplefotografie ist Oliver Hadji auch im Bereich der Reise- und der Theaterfotografie (u.a. am Burgtheater in Wien) tätig.

05. 01. 2017

CES 2017: Canons Kamera-Quartett

Mit der PowerShot G9 X Mark II (Foto) hat Canon zur CES 2017 seine PowerShot G Serie aufgefrischt. Das Modell bietet Reihenaufnahmen mit bis zu 8,2 Bildern pro Sekunde, großes 1,0-Zoll-Typ Sensor mit 20,1-Megapixel und Canon DIGIC 7 Prozessor. Die Kamera ist voraussichtlich ab Februar zum Preis von 499 Euro (UVP) verfügbar.

 

Darüber hinaus gibt es drei neue Kompaktkameras: IXUS 185, IXUS 190 sowie PowerShot SX430 IS, eine Mini-Bridge-Kamera mit Superzoom. Die neuen IXUS Modelle sind laut Canon die schlanksten der Produktfamilie. Die PowerShot SX430 IS bietet einen beeindruckenden 45fachen Zoom. Alle Neuvorstellungen sind voraussichtlich ab Februar im Handel erhältlich. Die IXUS 185 ist zum Preis von 119 Euro, die IXUS 190 zum Preis von 179 Euro und die PowerShot SX430 IS zum Preis von 269 Euro (alle UVP) verfügbar.

05. 01. 2017

CES 2017: Panasonic mit Kamera- und Objektiv-Trio

Auf der Consumer Electronics Show 2017 in Las Vegas präsentiert Panasonic drei neue Kameras und drei Zoom-Objektive für das spiegellose LUMIX G System.

 

Seit der photokina erwartet wird das neue Flaggschiff des LUMIX G Systems, die LUMIX GH5 mit High-End-Leistung für Foto-Enthusiasten und professionelle Videografen. Sie bietet unter anderem 20-MP-Sensor ohne Tiefpassfilter, duale 5-Achsen-Bildstabilisierung, schnellen DFD-AF, großen OLED-Sucher mit 3,7 MP und wetterfestes Magnesiumgehäuse. Mit der Videofunktion sind 4K-Filme (50P) möglich, Fotos lassen sich sogar mit 6K aufnehmen.

 

Das neue Einstiegsmodell LUMIX GX800 im handlichen Kompaktformat bietet 4K-Foto und -Video Funktionen. Mit an Bord: ein hochklappbarer Monitor für Selfies. Die neue Bridge-Kamera LUMIX FZ82 bietet ein leistungsstarkes optisches 60x-Zoom und zahlreiche manuelle Optionen für Foto und Video. Sie ist ausgestattet mit dem vielseitigen LUMIX DC Vario 60x-Zoom 2,8-5,9/3,8-215mm entsprechend 20mm Super-Weitwinkel bis 1200mm Super-Tele (bei KB) und ermöglicht so gleichermaßen dynamische Landschaftsaufnahmen wie formatfüllende Abbildungen beispielsweise von Tieren oder Vögeln aus größerer Entfernung.

 

Auch im breiten Angebot an Wechselobjektiven verzeichnet Panasonic drei neue Zoom-Modelle:  So erweitert Panasonic sein Sortiment an LUMIX G Wechselobjektiven um zwei neue Versionen der robusten Teleobjektive LUMIX G Vario 45-200mm/F4,0-5,6 II/O.I.S. (H-FSA45200) und LUMIX G Vario 100-300mm/F4,0- 5,6 II/O.I.S. (H-FSA100300). Damit lassen sich das 5-Achsen Dual-IS-System mit Sensor-Bildstabilisierung in der Kamera und der zusätzlichen objektiv-internen Stabilisierung für einen noch besseren Schutz vor Verwacklungen nutzen. Beide Objektive sind staub- und spritzwassergeschützt und damit für den Außeneinsatz geeignet.

 

Das dritte Objektivmodell, das Leica DG Vario-Elmarit 12-60mm / F2,8-4,0 ASPH. / O.I.S. (24-120 mm KB) ist das erste Objektiv der neuen Leica DG Vario-Elmarit F2,8-4,0-Serie bei Panasonic. Mit seinem Brennweitenbereich vom 24mm-Super-Weitwinkel bis 120mm-Tele bietet dieses neue 5x-Zoom der Leica DG Vario-Elmarit F2,8-4,0-Serie einen für gängige Foto- und Videosituationen geeigneten Brennweitenbereich. 

03. 01. 2017

Jeder zehnte Online-Kauf wird zurückgeschickt

Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Die Zeit nach den Feiertagen ist traditionell auch die Zeit des Umtauschs und der Retoure. Jeder zehnte Online-Einkauf in Deutschland wird wieder zurückgeschickt. Das hat eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter 1.166 Internetnutzern ab 14 Jahren ergeben.

 

Rund die Hälfte (52 Prozent) schickt bis zu 10 Prozent zurück. Lediglich 1 Prozent schickt mehr als die Hälfte seiner bestellten Waren zurück. Die meisten Retouren bringt die Altersgruppe der 14- bis 29-jährigen Online-Shopper auf den Weg. Sie schickt 14 Prozent der online getätigten Einkäufe wieder zurück.

 

„Gute Beschreibungen auf den Seiten der Online-Shops, etwa markenspezifische Größentabellen bei Kleidung, helfen dabei, Retouren zu reduzieren. Das gelingt bei der überwiegenden Zahl der Bestellungen offensichtlich ausgesprochen gut“, sagt Bitkom-Expertin Julia Miosga. „Sollte die Ware einmal nicht den Vorstellungen entsprechen, bieten viele Händler einen kostenlosen Rückversand an.“

 

Die Hälfte der Online-Shopper (51 Prozent) geben an, Waren im Internet zumindest einmal oder gelegentlich mit der festen Absicht zu bestellen, diese wieder zurückzuschicken, etwa um Kleidung in verschiedenen Größen auszuprobieren. 5 Prozent tun dies sogar regelmäßig. Allerdings geben auch 44 Prozent der Online-Shopper an, noch nie Retoure ausgenutzt zu haben.

 

„Wahlloses Bestellen im Internet ist zwar kein Massenphänomen, aber eine nicht zu vernachlässigende Herausforderung für die Händler. Retouren bedeuten für die Anbieter nicht nur einen entgangenen Umsatz, sie verursachen auch Personal- und Prozesskosten, etwa um die Retoure zu prüfen und in den Lagerbestand zurückzuführen“, beklagt Miosga.

02. 01. 2017

Bitkom: Virtual Reality wird Motor der Unterhaltungselektronik

Virtual Reality (VR) ist nicht nur eines der Megathemen der bevorstehenden CES in Las Vegas (5. bis 8. Januar 2017), sondern laut Branchenverband Bitkom und Beratungsunternehmen Deloitte auch das „Next Big Thing“ in der Unterhaltungselektronik. Bis 2020 gibt es rasantes Wachstum (siehe Infografik, zum Vergrößern anklicken).

 

Viele Verbraucher seien 2016 erstmals mit Virtual Reality in Berührung gekommen, so Timm Lutter, Bitkom-Experte für Consumer Electronics & Digital Media. „Die Resonanz zeigt, dass die Technologie riesiges Potenzial hat“, sagt Timm Lutter, Bitkom-Experte für Consumer Electronics & Digital Media. So hat weit mehr als die Hälfte (59 Prozent) der Deutschen ab 14 Jahren schon von Virtual-Reality-Brillen gehört oder gelesen und fast jeder dritte (31 Prozent) kann sich sogar vorstellen, eine VR-Brille zu nutzen. Fast jeder Zehnte (9 Prozent) hat bereits eine VR-Brille ausprobiert. Spezielle VR-Brillen, mit denen Verbraucher in virtuelle Realitäten eintauchen können, wurden von den Geräteherstellern in den vergangenen Monaten in Serie präsentiert oder angekündigt.

 

Seit rund einem Jahr experimentieren fast alle namhaften deutschen Inhalte-Anbieter mit VR-Content, etwa Verlagshäuser, Filmproduzenten oder Sport- und Konzertveranstalter. „Wir sehen sinnvolle Anwendungsmöglichkeiten für Virtual Reality unter anderem in der Unterhaltung, in der Medienbranche oder in der Touristik. Vor allem aber die Gaming-Branche wird die Umsatzentwicklung beschleunigen“, sagt Lutter.

 

Vielversprechende Verkaufszahlen bei den VR-Brillen im vergangenen Jahr sowie diverse andere Anhaltspunkte lassen schon jetzt auf den Entwicklungsverlauf der künftigen Hardware- und Content-Umsätze schließen. Laut Bitkom und Deloitte sind 2016 in Deutschland rund 160 Millionen Euro mit Virtual Reality umgesetzt worden. Für das Jahr 2020 weist eine aktuelle Studie beider Marktforscher eine Prognose für Virtual-Reality-Umsätze im deutschen Markt in Höhe von einer Milliarde Euro aus. „Für eine neue Technologie ist dies ein auffallend starkes Wachstum“, so Klaus Böhm, Media Director bei Deloitte. „Virtual-Reality wird sich zu einem zusätzlichen Standbein innerhalb der Consumer-Technology-Landschaft entwickeln.“

Druckversion Druckversion | Sitemap
© INPHO Imaging & Business