Seit mehr als 55 Jahren ist INPHO Imaging & Business die „Pflichtlektüre“ für Entscheider der Foto-, Imaging- und Consumer Electronics-Branche. 

 

INPHO garantiert die flächendeckende Belieferung der führenden Fachhändler aus den Bereichen Foto und Consumer-Electronics. 

 

Durch eine exklusive Liefervereinbarung mit den führenden Fachhandels-Kooperationen wie Ringfoto, Europafoto oder Expert ist gewährleistet, dass jedes Mitglied und jede Filiale dieser Verbundgruppen INPHO Imaging & Business regelmäßig druckfrisch über die Zentrale erhält. Mitglieder von Optimal Foto können INPHO Imaging & Business völlig kostenlos abonnieren. Und Mitgliedsunternehmen von ElectronicPartner haben jederzeit kostenlosen Zugang zu den aktuellen INPHO E-Paper-Ausgaben über das EP Intranet.

11.06.2019

Leitz Photographica Auction: Gutes Ergebnis

Die insgesamt 34. Kamera-Auktion des unter dem neuen Namen geführten Auktionshauses „Leitz Photographica Auction“ (ehemals WestLicht Photographica Auction) in der Leica Welt im Leitz-Park Wetzlar verzeichnete zahlreiche Spitzenergebnisse.

Bei der Auktion am 8. Juni bildete eine Leica MP-2 mit einem Preis in Höhe von 1.020.000 Euro inklusive Premium das Highlight der Auktion. Bei der Leica MP-2 handelt es sich um die erste M-Kamera mit elektrischem Motorantrieb, die Ende der 1950er-Jahre hergestellt wurde.

Ein weiteres Spitzenergebnis erzielte die Leica 250 Reporter GG mit Leica Motor MOOEV mit einer Summe von 456.000 Euro inklusive Premium. Sie ist eine der seltensten Kameras aus dem Hause Leitz/Leica, von der nur geschätzte fünfzehn erhalten sind.

Ein weiteres Highlight mit einem Preis in Höhe von 360.000 Euro inkl. Premium war die Leica M3 Prototyp. Hierbei handelt es sich um einen extrem seltenen Prototyp der M3 aus der Vorserie, die 1952/53 als Testkamera produziert wurde. Ebenfalls unter den Hammer ging die Leica MP Chrome „Fred Baldwin“ aus dem früheren Besitz des amerikanischen Fotografen. Sie wechselte für 60.000 Euro inkl. Premium den Besitzer.

11.06.2019

Verstorben: Günter Walter

Günter Walter, der am 30. Mai 2019 im Alter von fast 87 Jahren verstorben ist, war ein Fotokaufmann mit Passion: Obwohl sein Sohn, Claus Walter, das 1963 von ihm gegründete Tübinger Fachgeschäft ‚Foto Walter' schon vor Jahren übernommen hatte, stand er bis kurz vor seinem Tod fast täglich im Familienbetrieb, um seine Stammkunden zu beraten.

Zahlreiche Foto-Enthusiasten aus der Universitätsstadt und der Region machten den Leica-Spezialisten zu Ihrem Lieferanten. Und das nicht nur für Neuware, sondern auch für den Aufbau einer Kamera-Sammlung.

1988 wurde Günter Walter von Kodak als erster deutscher Foto-Händler mit der George-Eastman-Medaille für außergewöhnliche Verdienste um die Fotografie ausgezeichnet, zudem war er Ausbildungsprüfer für die Industrie- und Handelskammer (IHK).

Günter Walter hinterlässt seine Frau, mit der er vor drei Jahren die diamantene Hochzeit feiern konnte, zwei Kinder und zwei Enkelkinder.

07.06.2019

Umfrage: Verbraucher vertrauen EP-Händlern

Torsten Schimkowiak (Foto: EP)

Beim aktuellen Handelsblatt-Ranking „Beste Kundenberatung" belegen die EP:Fachhändler in der Kategorie „Elektro-Fachmärkte“ mit der Gesamtnote 2,15 den ersten Platz.

 „Wir freuen uns sehr über dieses Ergebnis. Es bestätigt ein weiteres Mal, dass wir uns mit der Qualitätsoffensive auf dem richtigen Weg befinden“, erklärt Torsten Schimkowiak (Foto), Leiter Vertrieb bei ElectronicPartner.

Rund 360 EP:Fachhändler deutschlandweit haben ihre Geschäfte im Rahmen dieses Konzeptes für die Zukunft aufgestellt. Sie bieten moderne Verkaufsräume und kombinieren attraktive Sortimente mit gutem Service.

Jetzt startet laut Schimkowiak die „Qualitätsoffensive 2.0“. Im Mittelpunkt stehen hier die neue Schulungsplattform EP:Campus und die weitere Optimierung des Onlineshops.

Zum Ranking: Im Auftrag des Handelsblatts untersuchte das Forschungsinstitut ServiceValue in 36 verschiedenen Branchen, welche Einzelhändler und Dienstleister die beste Kundenfachberatung bieten. Hierzu wurden über 17.000 Verbraucher befragt. 

04.06.2019

TIPA World Awards: Verleihung in Tokio

Foto: TIPA

Die Gala der TIPA World Awards Ceremony fand am 20. Mai 2019 in Tokio, Japan, im Hyatt Regency Tokyo statt. 

Anwesend waren unter anderem Vertreter und Führungskräfte der Gewinner-Unternehmen wie BenQ, Canon, Fuifilm, Hahnemühle, Hoya, Olympus, Nikon, SIGMA, Skylum, Sony, Tamron, Tokina und Zeiss. Die TIPA-Vorstandsmitglieder, darunter Thomas Gerwers, Giulio Forti und Johan Elzenga, sowie die stimmberechtigten TIPA-Award-Mitglieder Will Cheung, Shridhar Kunte und Makoto Shibata, nahmen ebenfalls an den Feierlichkeiten teil.

Zeremonienmeister und TIPA-Präsident Thomas Gerwers eröffnete die Verleihung mit einem Vortrag, in dem er den Prozess der TIPA World Awards skizzierte und neue Trends und Innovationen in der Foto- und Bildindustrie feststellte.

Der TIPA World Award wird von Redakteuren der Fotomagazine aus der ganzen Welt vergeben und gilt allgemein als Auszeichnung für hochwertige Foto- und Imaging-Produkte. Der TIPA World Award gilt als wichtiger Maßstab für die Branche und für Amateur-, Enthusiasten- und Profifotografen auf der ganzen Welt.

Die vollständige Liste der Preisträger für 2019 finden sich unter www.tipa.com.

03.06.2019

MSH-Gesellschafter bestellen Geschäftsführer

Florian Wieser (Foto: MSH)

Die Gesellschafter der Media-Saturn-Holding GmbH (MSH), Convergenta Invest GmbH und Ceconomy AG haben auf Initiative der Convergenta Herrn Florian Wieser zum Geschäftsführer der MSH bestellt.

Darüber hinaus haben die Gesellschafter die Jahresabschlüsse der MSH für die Geschäftsjahre 2016/17 sowie 2017/18 festgestellt. So wurde beschlossen, den Jahresabschluss der MSH des Geschäftsjahres 2016/17 zum Stichtag 30. September 2017 festzustellen und das Ergebnis nicht auszuschütten, sondern die Mittel zur Stärkung der Eigenkapitalbasis des Unternehmens zu verwenden.

Wieser, bisher Geschäftsführer Finanzen der Media-Saturn Deutschland GmbH, führt derzeit bereits interimistisch das Finanzressort der MSH und ist nun neben Ferran Reverter das zweite Mitglied der MSH-Geschäftsführung.

Dr. Ralph Becker, Geschäftsführer von Convergenta: „Die von den Gesellschaftern gemeinsam erweiterte Geschäftsführung werden wir in den zukünftigen Gesprächen mit Lieferanten und anderen Stakeholdern unterstützen. Nach intensiven Diskussionen mit den Wirtschaftsprüfern der Gesellschaft, in denen auch unsere Argumente ausführlich gewürdigt wurden, haben wir unter Beibehaltung unserer Rechtsansicht auch der Feststellung des Jahresabschlusses 2017/18 zugestimmt.“

03.06.2019

Varta kauft Consumer-Batteriegeschäft zurück

Varta-Standort in Ellwangen (Foto: Varta)

Der Batterie-Hersteller Varta AG hat jetzt einen Vertrag zum Erwerb des Varta Consumer-Batteriegeschäfts von der US-amerikanischen Energizer Holdings unterzeichnet.

Die ursprüngliche Varta AG wurde im Jahr 2002 in drei Geschäftsbereiche geteilt und an unterschiedliche Unternehmen veräußert. Der neue Eigentümer der VARTA Consumer Batteries, Spectrum Brands, verkaufte das Unternehmen Anfang 2019 an Energizer.

Als Bedingung für die Übernahme wurde von der Europäischen Kommission jedoch der Weiterverkauf des Varta Consumer-Batteriegeschäfts der Regionen EMEA (inklusive Produktions- und Vertriebsstätten in Dischingen und Ellwangen) innerhalb von sechs Monaten an eine dritte Partei vorausgesetzt, welche nun mit dem Kauf durch die Varta AG erfüllt wird. Für den amerikanischen und asiatischen Markt wird Energizer weiterhin die Markenrechte über Lizenzverträge nutzen.

Nach der Transaktion sieht sich die Varta AG imstande, wieder den Kanal des Einzelhandels umfassend zu bedienen.

Der Vollzug der Transaktion bedarf noch der Genehmigung der Europäischen Kommission und steht des Weiteren noch unter dem Vorbehalt der Erfüllung marktüblicher aufschiebender Bedingungen, unter anderem der kartellrechtlichen Freigabe. Vollzug wird derzeit im zweiten Halbjahr 2019 erwartet.

01.06.2019

„LUMIX S“-Serie wird „konsequent ausgebaut“

Panasonic will nach erfolgreicher Einführung der bisherigen "Lumix S"-Modelle die Vollformat-Systemkamera-Serie in eigenen Worten "konsequent ausbauen".

So bekommt die Serie jetzt Zuwachs: Mit der LUMIX S1H wurde eine speziell für Videoaufnahmen konzipierte Kamera angekündigt. Dazu kommen ein Software-Upgrade für die LUMIX S1, das einige der verbesserten Video-Funktionen der LUMIX S1H ermöglicht, sowie zwei neue Tele-Konverter für die LUMIX S Serie.

Die LUMIX S1H ist eine spiegellose Vollformatkamera, die laut Unternehmen als weltweit erste digitale Wechselobjektiv-Systemkamera Videoaufnahmen in 6K/24p ermöglicht (Stand 31. Mai 2019). Das Produkt soll Panasonics Kompetenz im Bereich von klassischen Broadcast-Kameras bündeln und damit neue Aufnahmemöglichkeiten bieten, die herkömmliche professionelle Kamerasysteme nicht leisten können.

Hauptmerkmale der LUMIX S1H:
• Videoaufzeichnung mit 6K/24p (3:2 Seitenverhältnis) und 5,9K/30p (16:9 Seitenverhältnis)
• Videoaufzeichnung mit 10-Bit 60p 4K/C4K
• Vielzahl von Aufnahmeformaten einschließlich anamorph 4:3
• großer Dynamikbereich von 14+ Blendenstufen, nahezu identisch mit denen der Panasonic Cinema VariCam

Ein Prototyp der LUMIX S1H wird zurzeit und noch bis zum 2. Juni auf der „Cine Gear Expo 2019“ in Los Angeles ausgestellt, einer der wesentlichsten jährlichen Veranstaltungen für Fachleute aus den Bereichen Technologie, Unterhaltung und Medien. Die Markteinführung ist für Herbst 2019 vorgesehen.

30.05.2019

Wenn man mit dem Kühlschrank spricht…

Foto: Screenshot des Samsung Family Hub 2.0 aus https://www.youtube.com/watch?time_continue=9&v=-tOV0SESolY

… ist man im Regelfall nicht verrückt, sondern hat sich wahrscheinlich ein aktuelles Gerät mit Sprachsteuerung zugelegt (Beispielbild zeigt Samsung Family Hub 2.0).

Die Bedeutung von Sprachsteuerung nimmt weltweit laut Branchenverband gfu weiter schnell zu. Besonders beliebt sind zurzeit allerdings „Smart Speaker“, weil sie sowohl als „Stand alone“-Lösung funktionieren, aber auch für die mittelfristige Einbindung ins „Smart Home“, ins intelligente Heim, geeignet sind.

Dies zeigt sich einerseits an den Trends zur IFA 2019, die sowohl im Bereich der Consumer Electronics als auch bei den Home Appliances, aber eben auch bei den „Smart Speakers“ viele Produktneuheiten aufweisen, welche immer umfangreicher bedienbar sind. Die Produktkategorie weist in der Prognose für 2019 sowohl bei den Umsatzzahlen als auch bei der verkauften Stückzahl jeweils eine deutliche Steigerung auf.

Einer aktuellen Prognose des Branchenverbands gfu zufolge (unter Berufung auf Marktzahlen von Futuresource Consulting) werden Smart Speaker im Jahr 2019 weltweit einen Umsatz von mehr als 4,5 Milliarden Euro generieren. Dies bedeutet ein Wachstum von 28 Prozent im Vergleich zu 2018 (3,6 Mrd. Euro). Bei der weltweit verkauften Stückzahl zeigt sich dabei ein noch deutlicheres Wachstum: 2019 werden 75 Millionen Geräte verkauft werden (2018: 53 Mio. Stück), ein Plus von 41 Prozent. Europa soll dabei nach den USA bezogen auf den Umsatz der zweitgrößte Markt sein (Prognose: 939 Millionen Euro Umsatz, Durchschnittspreis 94 Euro, 10 Millionen Geräte).

28.05.2019

Zeiss-Objektive: Integrierte Kampagne

Foto: Zeiss

Zeiss ist mit einer neuen, integrierten 360-Grad-Kommunikationskampagne für die Objektivfamilie „Batis“ am Start. Die Kampagne soll Kunden zeigen, welche technischen Möglichkeiten der Objektive zur Kreativität der Fotografen beitragen können.

Im Mittelpunkt der Kampagne steht ein Film, der den britischen Reise- und Landschaftsfotografen Ed Norton (Foto) auf seiner Reise in Marrakesch begleitet.Die Kampagne startete im Mai 2019, die Kampagnenseite www.zeiss.de/batis ist bereits online.

Der Film sowie Kurzversionen daraus wird mit flankierenden Maßnahmen in den sozialen Medien ausgespielt, daneben gibt es eine Kampagnen-Website, Online-Werbung, Veröffentlichungen in-Blogs, POS-Materialien, einen Händlerfolder und Elemente für einen neu gestalteten Messeauftritt.

Die Zeiss Batis Objektivfamilie wurde speziell für spiegellose Vollformatkameras von Sony entwickelt (Alpha 7- und Alpha 9-Serie) und ist kompatibel mit allen E-Mount Kameras. In Summe sind fünf Brennweiten von 18 bis zu 135 Millimetern verfügbar, die in Kombination mit einer spiegellosen Kamera ein handliches, leichtes und gleichzeitig leistungsstarkes System bilden.

28.05.2019

Smartphones: Schon bei Kindern ein Muss

Das Handy gehört für viele Kinder schon in frühen Jahren zum Alltag. Mehr als jedes zweite Kind zwischen 6 und 7 Jahren (54 Prozent) nutzt zumindest ab und zu ein Smartphone, vor fünf Jahren war es erst jedes fünfte (20 Prozent).

Und ab 10 Jahren ist das Smartphone ein Muss. Drei von vier Kindern (75 Prozent) haben in diesem Alter bereits ein eigenes Gerät. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter mehr als 900 Kindern und Jugendlichen zwischen 6 und 18 Jahren.

Wichtiger als das eigentliche Telefonieren ist Jugendlichen der Medienkonsum auf ihrem Smartphone (siehe Infografik). Neun von zehn (88 Prozent) der 10- bis 18-Jährigen jährigen Handy- bzw. Smartphone-Nutzer streamen damit Musik, 87 Prozent schauen Videos. Mehr als drei Viertel (78 Prozent) nutzen die Kamera für Fotos oder selbstgedrehte Videos, sechs von zehn (61 Prozent) sind damit in sozialen Netzwerken unterwegs. Entsprechend bedeutend ist vielen ihr Smartphone. Mehr als die Hälfte (56 Prozent) sagt: Ein Leben ohne Handy kann ich mir nicht mehr vorstellen.

Das Smartphone ist beliebt und schon Kinder lassen es sich etwas kosten. Im Durschnitt geben die 10- bis 18-Jährigen, die im Besitz eines Smartphone sind,13 Euro monatlich für ihr Handy aus – inklusive der Kosten für Telefon- und Datentarife sowie Apps. Die Älteren zwischen 16 und 18 Jahren zahlen mit 17 Euro monatlich am meisten, aber auch bei den 10- bis 11-Jährigen sind es bereits 8 Euro im Monat.

27.05.2019

PIV: Branchentalk zu Künstlicher Intelligenz

Der PIV Branchentalk „Künstliche Intelligenz – Von reiner Fiktion zur realen Marktchance“ findet am 18. September 2019 in Berlin statt. Der Photoindustrie-Verband setzt damit die Veranstaltungsreihe fort, die sich zuletzt am 20. Mai auf dem KI-Expertentalk mit der Thematik Künstliche Intelligenz befasste.

Künstliche Intelligenz (KI) ist eine Schlüsseltechnologie, die sich in den kommenden Jahren nicht nur maßgeblich auf unser tägliches Leben, sondern auch auf die Wettbewerbsfähigkeit der gesamten Wirtschaft auswirkt. Doch wo liegen aus Sicht des PIV die Chancen für die Imaging-Branche?

Mehrere Impulsvorträge sowie eine interdisziplinäre Podiumsdiskussion werden sich mit Fragestellungen rund um Künstliche Intelligenz, Machine Learning oder deren konkrete Bedeutung für Wirtschaft und Gesellschaft befassen.

Vorträge:
• Reinhold Karger: „Künstliche Intelligenz + Mensch: Zusammen unschlagbar!“
• Florian Schild: „Warum Imaging- und KI-Technologie ein gutes Team bilden“

Ort:
Hotel Palace Berlin

27.05.2019

„Generation 60 plus“ entdeckt Online-Handel

Die Zahl der Online-Shopper in Deutschland wuchs laut HDE zwischen 2016 und dem vergangenen Jahr um fünf Prozentpunkte von knapp 61 auf rund 66 Prozent der Verbraucher.

Insbesondere bei der „Generation 60 plus“ wuchs die Zahl der Online-Shopper: So konnte hier ein Plus von elf Prozent im Jahr 2018 verzeichnet werden. „In der älteren Generation liegen noch große Wachstumspotenziale. Auf diese Zielgruppe speziell zugeschnittene Angebote lohnen sich“, so der stellvertretende HDE-Hauptgeschäftsführer Stephan Tromp. Im vergangenen Jahr shoppte nur rund jeder dritte über 60-jährige online, während jüngere Generationen zu 80 Prozent im Internet einkauften.

Insgesamt fiel das Umsatzplus im Online-Handel 2018 mit 9,1 Prozent im Vergleich zu 2017 etwas schwächer aus als erwartet. Dabei ist das Bild in den einzelnen Handelsbranchen sehr unterschiedlich. Wachstumstreiber sind vor allem die Bereiche Lebensmittel und Kosmetik, Heimwerken und Garten sowie Wohnen und Einrichten. Den größten Online-Anteil am Umsatz weisen seit Jahren die Branchen Bekleidung und Accessoires sowie der Elektrohandel auf.

Branchenübergreifend liegt der Online-Anteil am Einzelhandelsumsatz bei zehn Prozent. 2018 wurden im Online-Handel in Deutschland 53 Milliarden Euro umgesetzt. Der HDE-Online-Monitor 2019 wurde vom IFH Köln im Auftrag des Handelsverbandes Deutschland erstellt.

Den HDE-Online-Monitor finden Sie unter: www.einzelhandel.de/online-monitor

27.05.2019

HEMIX: Leicht unter Vorjahres-Niveau

Der Markt für Home Electronics-Produkte (HE), dargestellt im HEMIX, bewegt sich im ersten Quartal 2019 mit einem geringem Minus von einem Prozent leicht unter Vorjahres-Niveau. So wurde in den Monaten Januar bis März 2019 ein Gesamt-Umsatzvolumen von knapp 10,2 Milliarden Euro erreicht.

Mit einem Umsatz von rund 6,5 Milliarden Euro weist der Bereich Consumer Electronics im ersten Quartal 2019 ein Minus von 2,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahrszeitraum auf. Alle drei CE-Segmente, die privat genutzte Telekommunikation (–1,7 %, knapp 2,8 Mrd. Euro), die Unterhaltungselektronik (–5,1 %, rund 2,1 Mrd. Euro) sowie die privat genutzten IT-Produkte (–1,3 %, knapp 1,7 Mrd. Euro) verzeichneten jeweils einen Umsatzrückgang.

Im Bereich der Unterhaltungselektronik wurde im ersten Quartal 2019 mit Fernsehgeräten ein Umsatz von 995 Millionen Euro (–0,2 %) erzielt. Im Home Audio Segment wurde ein Umsatzminus von 6,8 Prozent auf 281 Millionen Euro verzeichnet. Mit einem Umsatz von 244 Millionen Euro (+11,6 %) setzte dagegen die Produktsparte Audio-/Video-Zubehör ihren Wachstumskurs auch im ersten Quartal 2019 fort.

Bei den Produkten der privat genutzten Telekommunikation generierten die Core Wearables mit 208 Millionen Euro erneut einen deutlichen Umsatzzuwachs (+48,4 %) im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die Sparte der Smartphones wiederum musste trotz eines auf 488 Euro (+2,2 %) weiter gestiegenen Durchschnittspreises ein Umsatzminus von 4,3 Prozent (knapp 2,5 Mrd. Euro) hinnehmen, da die verkaufte Stückzahl auf rund 5 Millionen Geräte (–6,3 %) zurückging.

Dank deutlicher Umsatzzuwächse bei Tablet-PCs (+10,2 %), Monitoren (+13,2 %) und Druckern (+7,5 %) fiel der Umsatzrückgang bei den privat genutzten IT-Produkten mit einem Minus von 1,3 Prozent geringer als noch im gleichen Zeitraum 2018 aus.

Prognose Gesamtjahr
Für das laufende Jahr prognostizieren die Marktforscher weiterhin eine insgesamt stabile Entwicklung auf Vorjahresniveau für den Gesamtmarkt mit Home Electronics-Produkten in den Segmenten der Consumer Electronics sowie der Elektro-Groß- und Kleingeräte.

24.05.2019

HapaTeam vertreibt Zhongyi Mitakon

Mitakon Speedmaster (Foto: Hapa/Zhongyi)

HapaTeam erweitert das Produktportfolio für anspruchsvolle Fotografen und Filmer. Ab sofort ist das Hamburger Unternehmen Distributor der lichtstarken Mitakon-Objektive des Herstellers Zhongyi Optics Electronics.

Das 1984 gegründete Unternehmen Zhongyi entwickelt, produziert und vertreibt Foto- und Filmobjektive sowie Adapter unter den Markennamen Mitakon. Die Chinesen sind spezialisiert auf lichtstarke Objektive für Micro Four Thirds, Canon EF, Fujifilm X-Mount, Nikon F, Pentax K und Sony E-Mount. Dabei reicht das Produktportfolio von Objektiven für Verbraucher über Business-to-Business-Lösungen bis hin zu optischen Produkten für die Industrie. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Shenyang liefert seine Objektive an Kunden auf der ganzen Welt.

23.05.2019

Robby Kreft neu bei „Info Deutschland“

Seit Anfang Mai ist Robby Kreft Mit-Geschäftsführer der neu gegründeten Info Deutschland GmbH.

Kreft und die Fotoco Fotohandelsgesellschaft Gmbh & Co. KG hatten sich im September 2018 im gegenseitigen Einvernehmen getrennt. Der langjährige Europafoto-Geschäftsführer wolle sich, so der Wortlaut einer öffentlichen Mitteilung, „neuen Herausforderungen stellen“. Diese wird demnach laut einem „markt intern“-Bericht beim Deutschland-Ableger der niederländischen Fotofachhandels-Kooperation „Info Europa“ liegen. Geschäftsführer Stefan Kral leitet gemeinsam mit Kreft die Geschäfte der deutschen Niederlassung.

Die Fotofachhandels-Kooperation "Info Europa" ist bereits seit einem halben Jahrhundert in den BeNeLux-Ländern vertreten und will jetzt unter anderem in den deutschen Markt einsteigen. Die Kooperation beliefert bereits seit mehreren Jahren von Holland aus deutsche Fachhändler und tut dies ab sofort offiziell mittels eigener Niederlassung in Deutschland.

23.05.2019

Düsseldorfer Fototage am 24. und 25. Mai

Foto: Foto Koch

Am Freitag, den 24. und Samstag, den 25. Mai, finden bei Foto Koch erneut die Düsseldorfer Fototage statt.

Profis, Experten und Fotografen sind zu Gast, die Besucher über ihre News informieren und Foto-Fachwissen vermitteln wollen. Es gibt Infostände namhafter Marken, verschiedene Workshops, Fotowalks und Shootings. Kunden können ihre Kamera kostenlos beim Clean & Check Service reinigen lassen. Zusätzlich gibt es zahlreiche Messeangebote.

Düsseldorfer Fototage:
• Freitag, 24. Mai und Samstag, 25. Mai 2019, je 10-19 Uhr
• Infostände namhafter Marken, mit Experten und Neuheiten
• gratis Clean und Check von Canon (Foto), Fujifilm, Nikon, Panasonic, Olympus und Sony
• Workshops und Fotowalks (kostenlos)
• Sigma Live Shootings mit Fotograf Alexander Heinrichs (kostenlos)
• „Meet & Greet“ mit Instagram & Youtube Star Julia Beautx (@juliabeautx)
• Messeangebote und Rabatte
• freier Eintritt

Weitere Informationen, Details und der genaue Ablauf unter: www.fotokoch.de/fototage

21.05.2019

Fujifilm: „Innovator des Jahres 2019“

(v.l.) Peter Struik, Dr. Wladimir Klitschko und Michael Oelmann feiern gemeinsam im Wirtschaftsclub Düsseldorf. Foto: Uwe Erensmann/@uepress

Das Unternehmermedium Die Deutsche Wirtschaft hat Fujifilm Europe für seinen erfolgreichen Transformationsprozess als Innovator des Jahres 2019 ausgezeichnet.

Geehrt wurde Fujifilm für sein erfolgreiches Innovationsmanagement, insbesondere für seine Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen Kultur, Wissenschaft, Technologie, Industrie, Umwelt und Gesellschaft. Das Unternehmen habe sich auf Basis seines technologischen Know-hows und aus eigener Kraft rechtzeitig neu erfunden, so die Begründung der Jury. Peter Struik, Managing Director Fujifilm Europe GmbH, nahm die Ehrung entgegen.

Die Preisverleihung zum Innovator des Jahres fand am 9. Mai 2019 im Wirtschaftsclub Düsseldorf statt. Michael Oelmann, Herausgeber der Deutschen Wirtschaft, führte durch den Abend. Neben den 20 ausgezeichneten Innovatoren, die den Herausforderungen des stetigen Wandels mit Innovationen begegnen, ging der Ehrenpreis des Abends an Dr. Wladimir Klitschko. Der ehemalige Box-Weltmeister im Schwergewicht ist inzwischen Dozent des Studiengangs „CAS Change & Innovation Management“ an der Universität St. Gallen.

21.05.2019

„Bild“ kürt Lumix GX80K zur „Volks-Kamera“

„Bild“ hat zum 200. Mal den Titel „Volks-Produkt“ vergeben und die Lumix GX80K zur „Volks-Kamera“ gekürt.

Die spiegellose System-„Volks-Kamera“ richtet ich mit ihren umfangreichen Features sowohl an Foto-Einsteiger als auch an Fortgeschrittene (Beispiele):
• Bildstabilisierung in Gehäuse und Objektiv
• kontrastreicher Sucher
• Aufzeichnung hochauflösender 4K-Videos, 4K Foto-Funktion mit 30 Bildern/Sekunde
• Hybrid-Kontrast-Autofokus
• Post Focus Option zur nachträglichen Änderung des zu fokussierenden Details im Bild
• schwenkbarer Touchscreen-LCD-Monitor
• große Auswahl an Objektiven im Bereich Systemkameras

Verfügbarkeit und Preis
Die Lumix GX80K ist seit dem 20. Mai für den Handel verfügbar. Innerhalb der Aktion beträgt die unverbindliche Preisempfehlung 444 Euro (Set-Preis für Gehäuse und Objektiv). Außerhalb der Aktion beträgt die unverbindliche Preisempfehlung 599 Euro.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© INPHO Imaging & Business